Die Liebe zu seinem verstorbenen Vierbeiner kennt keine Grenzen! Immer wieder sieht man Orlando Bloom (42) mit seinem flauschigen Hündchen Mighty durch die Straßen spazieren. Bevor das gelockte Fellknäuel allerdings der beste Freund des Schauspielers wurde, hatte der Hollywoodstar einen anderen treuen Begleiter: seinen Hund Sidi, der 2016 verstorben war. Dem Rüden zollt Orlando aber noch immer Tribut: Er hat das Skelett bei sich aufgestellt!

Im Interview mit Dogs Monthly offenbarte der 42-Jährige, dass er die Gebeine seines toten Hundes auf dem Balkon platziert hat. "Er war ein großartiger Begleiter und ich war sehr traurig, als er gestorben ist. Ich ließ sein Skelett montieren, damit er bei mir bleibt", erklärte Orlando. Er wisse, dass das für manche "ein bisschen seltsam" klinge, aber der "Troja"-Darsteller halte es für "sehr geschmackvoll". Zudem gab Orlando zu, dass es offenbar ein besonderes Ritual gibt, mit dem er Sidi, den er 2004 bei Dreharbeiten in Marokko adoptiert hatte, zeigt, dass er noch immer an ihn denkt: "Ich kann ihm immer noch gute Nacht sagen."

Orlando ist mittlerweile aber nicht nur regelmäßig mit Mighty unterwegs und wird dabei von Paparazzi abgelichtet: Der Hundeliebhaber, wie er sich selbst nennt, ist auch immer wieder in Begleitung von Nugget – dem Pudel seiner Verlobten Katy Perry (34).

Orlando Bloom mit seinem Hund, Juli 2013Splash News
Orlando Bloom mit seinem Hund, Juli 2013
Skelett von Orlando Blooms HundInstagram / orlandobloom
Skelett von Orlando Blooms Hund
Sidi, Hund von Orlando BlommInstagram / orlandobloom
Sidi, Hund von Orlando Blomm
Wie findet ihr es, dass Orlando das Skelett seines Hundes aufbewahrt?602 Stimmen
159
Sehr cool! So hat er ihn immer noch bei sich.
443
Gruselig!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de