Hat sich Mette-Marits (45) Gesundheitszustand verschlechtert? Im Oktober vergangenen Jahres ging die Frau von Prinz Haakon (45) mit einer schrecklichen Diagnose an die Öffentlichkeit und gab bekannt: Sie leide unter einer lebensbedrohlichen Lungenfibrose. Durch die Erkrankung, bei der das normale Lungengewebe durch Narbengewebe ersetzt wird, ist die Lebenserwartung der norwegischen Kronprinzessin stark verkürzt. Nun sorgt ein Staatsbesuch in Norwegen für Spekulationen: Prinz Haakon empfing ohne seine Frau den südkoreanischen Präsidenten Moon Jae-in.

Beim Auftakt des südkoreanischen Staatsbesuchs am vergangenen Mittwoch fehlte von Mette-Marit jede Spur. Die norwegische Royal-Lady war weder bei der Willkommenszeromonie noch beim Dinner mit dem Präsidentenpaar anwesend, ihr Ehemann erschien allein auf der Bildfläche. Im Oktober hatte die 45-Jährige gegenüber einem norwegischem TV-Sender erklärt: "Mein Zustand wird dazu führen, dass es Phasen geben wird, in denen ich keine offiziellen Aufgaben übernehmen kann." Ist dies etwa nun eingetreten?

Mette-Marit war aber nicht der einzige Royal, der mit seiner Abwesenheit während des Staatsbesuchs Sorge auslöste. Auch die norwegische Königin musste wegen einer Erkrankung der offiziellen Veranstaltung fern bleiben, berichtet das Portal Royal Central. Sonja von Norwegen soll sich eine Infektion im Fuß zugezogen haben.

Mette-Marit und Kronprinz Haakon im Mai 2019 in OsloGetty Images
Mette-Marit und Kronprinz Haakon im Mai 2019 in Oslo
Kronprinz Haakon und Kronprinzessin Mette-Marit von Norwegen bei einem Dinner in OsloSplashNews.com
Kronprinz Haakon und Kronprinzessin Mette-Marit von Norwegen bei einem Dinner in Oslo
Prinzessin Mette-Marit, Prinz Haakon, Königin Sonja und König Harald von NorwegenJørgen Gomnæs, the Royal Court via Getty Images
Prinzessin Mette-Marit, Prinz Haakon, Königin Sonja und König Harald von Norwegen


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de