Paddy Kelly (41) gab alles auf, um sich selbst zu finden. 2004 schloss sich der einstige Kelly Family-Star dem Bettelorden "Gemeinschaft vom Heiligen Johannes" an. Dort lebte der gebürtige Ire sechs Jahre lang, bevor er zum Beginn des neuen Jahrzehnts wieder voll durchstartete. Diese Geschichte aus dem Leben des Sängers ist kein Geheimnis, doch nur wenige wissen: Paddy gab vor seinem Sinneswandel fast all seinen Besitz auf.

Das verriet nun sein Kollege Johannes Oerding (37) bei Sing meinen Song auf Vox. "Bevor du ins Kloster gegangen bist, hast du dein komplettes Vermögen abgegeben und nur einen Notgroschen behalten. Das musst du mir mal erklären", meinte der "Kreise"-Interpret im Gespräch während des TV-Tauschkonzerts. Dieser Bitte wollte der 41-Jährige natürlich nachkommen und deutete vielsagend an: "Es gibt so einen Satz von Jesus: 'Wer sich verliert, wird sich finden.'"

Doch bei dieser biblischen Weisheit beließ es Paddy dann nicht und führte seine Gedanken von seinem Abschied von der materiellen Welt aus: "Ich wollte mich als Mensch finden, bin ins Kloster gegangen und habe mir gesagt: 'Jetzt verliere ich alles. Meine Kreditkarte, meine Gitarre, meine Familie, meine Beziehungen.' Und dazu gehört ein gewisses Sterben des alten Menschen." Dass er gerade diesen Teil seiner Biografie nicht an die große Glocke hängt, beeindruckte die anderen Sänger enorm.

Michael Patrick Kelly 2018 in HannoverActoinPress / Ulrich Stamm / Future Image
Michael Patrick Kelly 2018 in Hannover
Johannes Oerding bei "Sing meinen Song"TVNOW / Markus Hertrich
Johannes Oerding bei "Sing meinen Song"
Gastgeber Michael Patrick Kelly und die diesjährigen "Sing meinen Song"-KandidatenTVNOW / Markus Hertrich
Gastgeber Michael Patrick Kelly und die diesjährigen "Sing meinen Song"-Kandidaten
Wusstet ihr, dass Paddy so viel aufgegeben hat?1041 Stimmen
371
Ja, als echter Fan weiß man so etwas.
670
Nein, davon höre ich zum ersten Mal.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de