Tom Cruise (56) und Katie Holmes (40) haben sich 2006 das Jawort in einem märchenhaften italienischen Schloss gegeben, mittlerweile ist das Paar wieder geschieden – doch auf der damaligen Hochzeit haben sich offenbar nicht alle Gäste so traumhaft benommen. Musikproduzent Mark Ronson (43) war bei der Feier als DJ engagiert. Wie er nun zugab, hat er beim Auflegen offenbar zu tief ins Glas geblickt – und musste sich anschließend in den herrschaftlichen Gemächern übergeben!

Mark sei damals ein riesiger Fan von Tom gewesen. Während seines Sets, das sagte der Labelbetreiber nun dem britischen Mirror, “habe ich mich allerdings echt betrunken". Zu seiner Verteidigung sagte Mark: "Wenn ich auflege, merke ich oft nicht, dass ich betrunken werde. Doch wenn die Musik dann aufhört, wird mir schwindelig. So hab ich mich auf dem Gelände des Schlosses übergeben müssen. Das war in Italien auf dem Land und es war sehr respektlos. Es tut mir immer noch leid für Tom." Die Hochzeit selbst sei fantastisch gewesen, erklärte Mark.

Seiner Karriere hat dieser Zwischenfall offenbar keinen Abbruch getan. Der 43-jährige Brite lebt heute in New York und ist erfolgreicher Labelbetreiber, Musikproduzent – und auch immer noch DJ. Mark hat schon mit Künstlern wie Kanye West (42), Amy Winehouse (✝27), Lily Allen (34) oder Robbie Williams (45) gearbeitet. 2016 schrieb er am Album “Joanne” von Lady Gaga mit und produzierte dieses.

Mark Ronson, ProduzentGetty Images
Mark Ronson, Produzent
Tom Cruise im August 2018Getty Images
Tom Cruise im August 2018
Mark Ronson in New York, Mai 2019Getty Images
Mark Ronson in New York, Mai 2019
Wie findet ihr Marks Aktion?169 Stimmen
104
Irgendwie total witzig!
65
Ziemlich unangebracht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de