Was war eigentlich wirklich der Grund für die Trennung von Brad Pitt (55) und Jennifer Aniston (50)? Das fragen sich die Fans der Hollywood-Stars auch noch Jahre nach dem Ehe-Aus. Doch wie nun bekannt wurde, hatte der 55-Jährige eigentlich schon vor vielen Jahren selbst eine klare Antwort darauf geliefert: Es war wohl die Langeweile, die ihn immer weiter von Jennifer entfernt hat.

Er habe “kein interessantes Leben gelebt”, berichtete Brad bereits 2011, sechs Jahre nach der Scheidung, dem Parade-Magazin. Und er setzte sogar noch einen drauf: Ihm sei in der Ehe “langweilig” geworden. Alles sei mehr Schein gewesen und er habe einfach mehr gewollt, als Jen ihm habe geben können. Der Oscar-Preisträger mutmaßte damals, dass er sich deshalb in die Arme seiner Schauspielerkollegin Angelina Jolie (44) geflüchtet haben könnte.

Bei Jennifers Fans hatte dieses Interview für Aufregung gesorgt, sodass Brad seine Aussagen etwas relativierte. So erläuterte er später, dass nicht Jennifer langweilig gewesen sei, sondern er sich selbst langweilig wurde. Jen hingegen sei eine “gebende, liebende und lustige Frau”.

Brad Pitt bei der "Allied"-Premiere in LondonGetty Images
Brad Pitt bei der "Allied"-Premiere in London
Jennifer Aniston und Brad Pitt im Mai 2004Getty Images
Jennifer Aniston und Brad Pitt im Mai 2004
Jennifer Aniston und Brad Pitt 2004 bei den EmmysSplash News
Jennifer Aniston und Brad Pitt 2004 bei den Emmys
Was haltet ihr von Brads Aussage?2112 Stimmen
1128
Ich finde das Interview nicht schlimm – wenn es eben so war...
984
Das geht gar nicht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de