Heute vor genau zehn Jahren ist Musik-Legende Michael Jackson (✝50) gestorben. Infolge einer akuten Vergiftung durch das Narkosemittel Propofol, das sein Arzt ihm damals verabreichte, starb der Erfolgssänger im Alter von nur 50 Jahren. In Anbetracht seiner großen Karriere und seines Einflusses auf die Pop-Musik würde man meinen, dass der heutige Tag in sämtlichen Medien unter dem Motto Michael Jackson steht – doch ganz im Gegenteil: Es gibt kaum TV-Beiträge in Gedenken an den King of Pop!

Das soll vor allem an den Missbrauchsvorwürfen gegen Michael liegen, die im Doku-Film "Leaving Neverland" wieder aufgerollt wurden. "'Leaving Neverland' hat die Art und Weise verändert, wie mit Jacksons Jubiläum und Vermächtnis umgegangen wird", erklärte eine Quelle nun gegenüber Mirror und führte weiter aus: "Die britischen und amerikanischen Sender-Chefs sind zu dem Konsens gekommen, dass eine Berichterstattung problematisch wäre." Deswegen würden sie sich lieber von etwaigen Ärgernissen distanzieren. "Niemand will für einen potenziellen Pädophilen werben", betonte die Quelle abschließend.

Und wie sieht es im deutschen TV-Programm aus? Auch hier sucht man – bis auf einen einzigen Beitrag auf ZDF am vergangenen Montag – vergeblich nach Sondersendungen zu Michael Jacksons zehntem Todestag.

Michael Jackson bei den Radio Music Awards 2003Getty Images
Michael Jackson bei den Radio Music Awards 2003
Michael Jackson im Juli 1996 in BruneiGetty Images
Michael Jackson im Juli 1996 in Brunei
Michael Jackson im März 2005 in Santa MariaGetty Images
Michael Jackson im März 2005 in Santa Maria


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de