War das womöglich etwas zu viel des Guten? Eigentlich versorgt Alles was zählt die Fans täglich mit spannenden Storys und beeindruckenden Eislaufküren – doch nun flimmerte eine Folge der Vorabendserie über die TV-Bildschirme, die den Zuschauern so gar nicht gefallen hat. Der Grund: Es wurde am laufenden Band Werbung für eine bestimmte Firma gemacht. Offenbar zu viel für einige Serienanhänger, die ihrem Ärger prompt im Netz Luft machten.

"War das eigentlich rechtens, was heute bei AWZ gezeigt wurde? Da hätte doch oben stehen müssen: 'Dauerwerbesendung'", "Ein bisschen Produktplatzierung ist ja noch okay, aber das ist viel zu viel" und "Also, die Supermarkt-Werbung ist ja mal ganz dezent, nicht war?", stellten die Twitter-User verärgert fest. Doch was ist eigentlich genau passiert?

Tatsächlich stand vergangene Woche eine Episode ganz im Zeichen des Unternehmens Rewe. Nachdem mehrmals der Name der Supermarktkette erwähnt und einmal sogar die Webseite im Detail gezeigt wurde, gab es anschließend sogar ein gemeinsames Essen der Serienlieblinge – perfekt platziert auch hier die Produkte der besagten Firma.

Birte Glang, André Dietz, Madeleine Krakor, Sam Eisenstein, Anna Wolfers und Jörg Rohde bei AWZTVNOW / Kai Schulz
Birte Glang, André Dietz, Madeleine Krakor, Sam Eisenstein, Anna Wolfers und Jörg Rohde bei AWZ
Birte Glang, Cheyenne Pahde und Madeleine Krakor am Set von "Alles was zählt"Instagram / cheyennepahde
Birte Glang, Cheyenne Pahde und Madeleine Krakor am Set von "Alles was zählt"
Marie (Cheyenne Pahde) und Moritz (Tijan Njie) bei "Alles was zählt"MG RTL D / Julia Feldhagen
Marie (Cheyenne Pahde) und Moritz (Tijan Njie) bei "Alles was zählt"
Was haltet ihr von der Werbestrategie von "Alles was zählt"?3487 Stimmen
2477
Das war wirklich nervig und ging gar nicht.
1010
Ich fand das gar nicht so schlimm.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de