Sein plötzlicher Tod erschüttert ganz Hollywood. Cameron Boyce (✝20) erlitt in der Nacht von Samstag auf Sonntag einen Anfall und verstarb in seinem Haus in Los Angeles. Wie seine Familie mitteilte, hatte der Disney-Star bereits seit längerer Zeit mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Dennoch wurde der junge Schauspieler völlig überraschend aus seinem viel zu kurzen Leben gerissen. Sein guter Freund und Kollege Gregg Sulkin (27) hatte ihm eigentlich noch eine Nachricht senden wollen.

Wie bereits zahlreiche Schauspiel-Kollegen zuvor, nahm auch Gregg nun Abschied von seinem einstigen Weggefährten und schrieb auf Twitter: "Ich kannte Cameron seit vielen Jahren. Er war immer höflich, respektvoll und hatte immer Klasse." Zudem offenbarte der 27-Jährige ein trauriges Geheimnis: "Ich hatte eigentlich vorgehabt, ihm eine Nachricht zu schreiben, um ihm zu sagen, dass ich gerne mehr Zeit mit ihm verbringen wollte."

Gregg bereue zutiefst, Cameron das nicht mehr mitgeteilt zu haben und erklärte weiter: "Heute wünschte ich, ich hätte ihm diese Nachricht geschickt. Nur damit er gewusst hätte, wie viel ich von ihm halte und wie sehr ich ihn bewundere." Seine Gedanken seien jetzt bei der Familie des Verstorbenen und seinen engen Freunden.

Gregg Sulkin im Dezember 2018
Getty Images
Gregg Sulkin im Dezember 2018
Gregg Sulkin im Oktober 2017 in Kalifornien
Getty Images
Gregg Sulkin im Oktober 2017 in Kalifornien
Cameron Boyce im April 2019
Sheri Determan/WENN.com
Cameron Boyce im April 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de