Prinzessin Elna-Margret zu Bentheim und Steinfurt (40) kämpft gegen die Folgen ihrer zweiten Schwangerschaft! Seit elf Jahren ist die Blondine glücklich mit ihrem Mann Carl Ferdinand verheiratet. Nach ihrem ersten gemeinsamen Sohn Jonathan machte sich im vergangenen Sommer auch ihr zweites Kind auf den Weg. Doch die Geburt ihrer Tochter hatte ungeahnte Nebenwirkungen: Elna-Margret muss seitdem mit einer unheilbaren Erkrankung leben!

"Die Schwangerschaft mit diesem kleinen Engel hat bei mir die Autoimmunkrankheit Hashimoto-Thyreoiditis ausgelöst", offenbart die Mutter auf Instagram neben einem gemeinsamen Schnappschuss mit ihrem jüngsten Nachwuchs. Dieses Krankheitsbild verursacht eine chronische Entzündung der Schilddrüse, dies sei kein leichtes Schicksal. Doch die 40-Jährige konsultierte Ärzte, wälzte Fachbücher – und kommt nun offenbar gut mit der Erkrankung zurecht: "Ist zwar nicht gerade erbauend, aber man kann diese 'Volkskrankheit' (ja, viele haben das!) in den Griff bekommen, auch wenn sie nicht heilbar ist", schildert die Blaublüterin.

Für die Geburten ihrer Sprösslinge entschied sich Elna-Margret beide Male für einen etwas unkonventionellen Weg: Ihr Sohn kam in einem Geburtshaus zur Welt, während ihr Töchterchen sogar in den eigenen vier Wänden das Licht der Welt erblickte.

Prinzessin Elna-Margret zu Bentheim und Steinfurt 2018 in DüsseldorfGetty Images
Prinzessin Elna-Margret zu Bentheim und Steinfurt 2018 in Düsseldorf
Prinzessin Elna-Margret zu Bentheim und Steinfurt 2018 in BerlinGetty Images
Prinzessin Elna-Margret zu Bentheim und Steinfurt 2018 in Berlin
Prinzessin Elna-Margret zu Bentheim und SteinfurtInstagram / elna_margret_zu_bentheim
Prinzessin Elna-Margret zu Bentheim und Steinfurt
Wusstet ihr, dass Elna-Margret an einer chronischen Krankheit leidet?964 Stimmen
72
Ja, das habe ich mitbekommen.
892
Nein, das höre ich zum ersten Mal.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de