Hana Nitsche (33) hat sich bewusst aus der Öffentlichkeit zurückgezogen! Für das Model waren die vergangenen beiden Jahre nicht einfach, wie sie nun im Netz offenbarte. Sie verlor zwei wichtige Menschen, wurde unerwartet schwanger und musste deshalb auf dem Höhepunkt ihrer Karriere eine Pause einlegen. Eigentlich hatte Hana noch keine Kinder haben wollen, die meiste Zeit fühlte sie sich einsam und von den Sorgen, zum ersten Mal Mutter zu werden, überwältigt. Auch nach der Geburt ihrer Tochter ging es der Beauty nicht gut – jetzt spricht sie über diese schwere Zeit ehrlich wie nie!

Einen Monat lang postete Hana nichts auf Instagram. Zu ihrem ersten Beitrag nach der Netz-Abstinenz schreibt die junge Mutter jetzt: Sie habe die Gefühle, mit denen sie in den vergangenen zwei Jahren zu kämpfen hatte, heruntergespielt, um uneingeschränkt für ihre Tochter da sein zu können. Doch dann sei alles wieder auf sie eingeprasselt: "Du hast an all diesen anderen Dingen gearbeitet, aber deine geistige Gesundheit vernachlässigt. All diese Gefühle tauchen also wieder auf: der Schmerz, die Wut, die Sorgen, die Verwirrung, die Angst, die Frustration, die Trauer. Und rate mal? Du stürzt ab, wenn sie dich überwältigen."

Doch um sich wieder besser zu fühlen, müsse man diese Gefühle erst einmal zulassen. Das sei ein Grund für ihre Web-Auszeit gewesen. Hinzu kam: Ihre Social-Media-Aktivität habe nicht gerade zu ihrer mentalen Gesundheit beigetragen. "Du verbringst den Tag damit, dein Leben mit anderen zu vergleichen, liest negative Kommentare oder lässt dich einfach von all den überaus perfektionierten und bearbeiteten Realitäten ablenken, wodurch du das Gefühl hast, dass dein eigenes Leben völlig zusammenbricht", erklärt die Wahl-Amerikanerin. Damit habe Hana nichts mehr zu tun haben wollen. "Und es hat geklappt: Meine Follower wurden weniger, aber meine mentale Gesundheit verbesserte sich."

Inzwischen geht es der einstigen Germany's next Topmodel-Finalistin besser. Sie sei wieder mehr sie selbst. "Es ist so wichtig, sich die Zeit für sich selbst zu nehmen und an diesen Gefühlen zu arbeiten", betont Hana.

Hana Nitsche im März 2019 in DüsseldorfHauter,Katrin
Hana Nitsche im März 2019 in Düsseldorf
Hana Nitsche und ihre Tochter AliyaInstagram / hananitsche
Hana Nitsche und ihre Tochter Aliya
Hana Nitsche bei der 1Live Krone 2017Andreas Rentz/Getty Images
Hana Nitsche bei der 1Live Krone 2017
Hana Nitsche, ModelInstagram / hananitsche
Hana Nitsche, Model
Wie findet ihr es, dass Hana so offen über ihre Probleme spricht?646 Stimmen
612
Ich finde das sehr gut, das hilft sicher auch anderen Betroffenen.
34
Ich würde das eher für mich behalten.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de