Bei den britischen Royals scheint gerade alles ziemlich rund zu laufen. Sogar die vermeintliche Fehde zwischen Herzogin Meghan (37) und Kate (37) gehört mittlerweile der Vergangenheit an. Die Ehefrauen von Prinz Harry (34) und Prinz William (37) scheinen sich nämlich immer mehr anzunähern. Nur bei der leiblichen Familie der Herzogin von Sussex hängt der Haussegen weiterhin schief. Deswegen soll die Queen (93) höchstpersönlich als Streitschlichterin herhalten!

Meghans Halbbruder Thomas Markle Jr. hat sich mal wieder an die Öffentlichkeit gewandt, um sich über den Familienstreit auszulassen. Seit Jahren soll der US-Amerikaner keinen Kontakt mehr zu seiner Halbschwester haben. Wenn es nach ihm ginge, soll es ausgerechnet Queen Elizabeth diejenige sein, die die entfremdeten Familienmitglieder wieder zusammenführen soll! "Ich denke, die Queen sollte sich einmischen und Meghan sagen, dass sie sich mit ihrem Vater und ihrer Familie wieder vertragen soll. Charles (70) sollte eingreifen und sagen: ‘Etwas stimmt nicht'", stellte Thomas im Mirror-Interview klar. "Sie sollten sie dazu zwingen oder das Ganze wird ihr weiterhin Probleme in ihrem Leben bereiten."

Auch an Meghan selbst richtete Thomas eindeutige Worte: "Jetzt bist du eine Mutter und ich hoffe, dass du erwachsen geworden bist und reif genug, um dir klar zu werden, dass Familie sehr wichtig ist." Ob die Kommunikation über die Presse die gewünschte Wiedervereinigung bringt, bleibt allerdings fraglich.

Prinz Harry und Herzogin Meghan im Juni 2019Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan im Juni 2019
Thomas Markle Jr. auf Schloss WindsorMirrorpix / MEGA
Thomas Markle Jr. auf Schloss Windsor
Herzogin Meghan und ihr Sohn Archie Harrison bei einem Polo-SpielMEGA
Herzogin Meghan und ihr Sohn Archie Harrison bei einem Polo-Spiel
Was sagt ihr zu Thomas' Idee?872 Stimmen
829
Das ist doch Quatsch!
43
Hm, das könnte tatsächlich helfen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de