Als Mitglied der britischen Königsfamilie steht Prinzessin Eugenie (29) schon ihr ganzes Leben lang in der Öffentlichkeit. Erst vor wenigen Wochen wurde berichtet, dass es ihr nicht immer leicht falle, mit diesem Status umzugehen. Nun ist die zehnte der Thronfolge jedoch entschlossen, ihre eigene Prominenz für einen guten Zweck zu nutzen – auf eine Weise, wie es noch kein Royal zuvor getan hat!

In einem Clip auf Instagram verrät Eugenie, dass sie für ihre Wohltätigkeitsorganisation demnächst einen Podcast betreiben wird! Die 29-Jährige setzt sich mit ihrer Stiftung "The Anti-Slavery Collective" schon länger für die Rechte von Menschen auf der ganzen Welt ein. In ihrem neuen Hörformat "Freedom United" wolle sie ein Bewusstsein für Menschenhandel schaffen und auf das Problem aufmerksam machen. "Jetzt ist die Zeit, um darüber zu sprechen. Es ist schon in allen Köpfen. Falls nicht, werden wir es in die Köpfe bringen", betont die Tochter von Prinz Andrew (59) in ihrem Video entschlossen.

Ihr Projekt wird Eugenie jedoch nicht alleine stemmen: Unterstützt wird sie von ihrer Freundin Julia De Boinville, die ebenfalls in dem Clip zu sehen ist. Abschließend macht die Prinzessin noch einmal klar, warum die Frauen den Podcast ins Leben gerufen haben: "Wir machen das für die Leute, die wegen ihrer Situation nicht so schreien und rufen können, wie wir es können."

Prinzessin Eugene beim Royal Maundy ServiceGetty Images
Prinzessin Eugene beim Royal Maundy Service
Prinzessin Eugenie während ihrer Hochzeit im Oktober 2018Getty Images
Prinzessin Eugenie während ihrer Hochzeit im Oktober 2018
Prinzessin Eugenie im Mai 2019Getty Images
Prinzessin Eugenie im Mai 2019
Was haltet ihr von Eugenies Wohltätigkeits-Podcast?685 Stimmen
625
Ich finde, das ist eine super Idee! Toll, dass sie sich so für andere Menschen einsetzt.
60
Ich glaube, dass es effektivere Wege gibt, um Menschen in Not zu helfen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de