Das erste Finale der neuen Musik-Show The Masked Singer ist äußerst nervenaufreibend. Beim großen Showdown traten die verbliebenen fünf Kostüm-Teilnehmer Kudu, Monster, Astronaut, Grashüpfer und Engel gegeneinander an. In der ersten Runde traf es den Kudu – der gehörnte Steppenbewohner wurde bei der heutigen Folge als Erstes demaskiert. Darunter steckte taff-Moderator Daniel Aminati (45). So reagierte der Muskelmann auf sein Ausscheiden.

"Erstmal ist es geil, bei so ner Show mitgemacht zu haben. Ich sehe mich als Entertainer, wenn ich rausgehe, muss ich die Bühne zum rocken bringen. Ich habe häufig keine Luft bekommen, aber dann habe ich mir gedacht: 'Scheiß drauf, Hauptsache Party'", verriet der Ausgeschiedene im Interview mit Matthias Opdenhövel (48). Besonders Gast-Tippgeber Adel Tawil (40) freute sich über die Enthüllung. Er will mit Daniel heute ordentlich feiern, weil beide alte Boyband-Hasen seien.

Somit landete der TV-Sprecher auf dem fünften Platz. Jetzt können nur noch der Kudu, der Engel, das Monster, der Grashüpfer und der Astronaut um den "Masked Singer"-Pokal kämpfen. Alle vier dürfen jeweils mindestens einen weiteren Song präsentieren.

Der Kudu bei "The Masked Singer"
Getty Images
Der Kudu bei "The Masked Singer"
Daniel Aminati beim "TV Total Turmspringen" 2015
Getty Images
Daniel Aminati beim "TV Total Turmspringen" 2015
"The Masked Singer"-Kandidat Kudu
Getty Images
"The Masked Singer"-Kandidat Kudu
Könnt ihr diese Reaktion nachvollziehen?932 Stimmen
807
Ja, so hätte ich auch reagiert!
125
Interessiert mich eher nicht so!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de