Es ist das absolute Horrorszenario für jeden Sänger und jede Sängerin, das Meghan Trainor (25) durchmachen musste. 2015 musste sich der US-amerikanische Popstar wegen einem kaputten Stimmband operieren lassen, ein Jahr später stand erneut eine OP an. Meghan musste damals ihre Tournee absagen. Keine leichte Zeit – allerdings ließ sich die 25-Jährige davon nicht unterkriegen. Jetzt erzählte sie von dieser schweren Phase – und wie sie diese überstand.

“Operationen nerven, aber meinen Traum zu leben, ist es wert, all das durchzumachen. Ich habe großartige Ärzte und ein tolles Team, die auf mich aufpassen“, erzählte Meghan im Interview mit Fab Fit Fun. Auch diese schwere Zeit habe etwas Gutes gehabt: “Ich bin stärker denn je zurückgekommen und habe gelernt, zu was mein Körper alles fähig ist. Ich nehme die Dinge jetzt Schritt für Schritt in Angriff“.

Meghan erklärte auch ihre neueste Entspannungsmethode – Meditation. “Vor Kurzem habe ich mit Transzendentaler Meditation begonnen und ich liebe es! Man entspannt sich 20 Minuten am Tag, was sich wie sehr viel Zeit anhört, aber ich baue es in meinen vollen Tagesplan ein“, erzählte sie. “Es ist das Beste und mein Gehirn fühlt sich an, als würde es eine Massage bekommen!“

Schauspieler Daryl Sabara und Sängerin Meghan Trainor
Getty Images
Schauspieler Daryl Sabara und Sängerin Meghan Trainor
Meghan Trainor in Philadelphia 2019
Getty Images
Meghan Trainor in Philadelphia 2019
Meghan Trainor bei den Grammy Awards
Getty Images
Meghan Trainor bei den Grammy Awards
Verfolgt ihr Meghans Karriere?118 Stimmen
55
Na klar, ich bin ein großer Fan!
63
Bisher nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de