Halle Bailey nimmt die massive Kritik an ihrem "Arielle"-Casting gelassen. Dass die afroamerikanische Schauspielerin die Hauptrolle in der Realversion von "Arielle, die Meerjungfrau" übernehmen wird, hatte Anfang Juli 2019 für ein gewaltiges Echo gesorgt. Viele Fans und Kollegen bejubelten die Entscheidung. Etliche Anhänger des Zeichentrickfilms übten hingegen scharfe Kritik – weil Arielle in dem Animationsklassiker hellhäutig und rothaarig war. Jetzt hat sich Halle erstmals selbst zu der Kontroverse gemeldet.

Die 19-Jährige lässt sich von den negativen Reaktionen nicht herunterziehen. "Ich habe das Gefühl, ich träume", sagte sie laut USA Today bei einer Gala für Nachwuchstalente von "Variety". "Ich bin einfach nur dankbar und kümmere mich nicht um die Negativität", fügte die Sängerin hinzu. Für sie ist Arielle weit mehr als ein Job. "Die Rolle ist größer als ich", sagte Halle. "Ich bin einfach so aufgeregt, ein Teil davon zu sein."

Auch in anderer, persönlicher Hinsicht stellt "Arielle, die Meerjungfrau" für die Hauptdarstellerin einen einschneidenden Schritt dar. Sie war bislang immer mit ihrer älteren Schwester aufgetreten. Sie bilden das R&B-Duo Chloe x Halle. Bislang habe sie Herausforderungen stets mit ihrer Schwester angehen können, sagte Halle. "Es ist definitiv etwas nervenaufreibend, weil ich die kleine Schwester bin."

Szene aus "Arielle, die Meerjungfrau"Collection Christophel / ActionPress
Szene aus "Arielle, die Meerjungfrau"
Halle Bailey, SängerinActionpress/ Eli Winston/Everett Collection
Halle Bailey, Sängerin
Chloe und Halle BaileyGetty Images
Chloe und Halle Bailey
Freut ihr euch auf die Realverfilmung?610 Stimmen
382
Ja, total!
228
Nein, aber ich bin auch kein Disney-Fan!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de