Über die Eskapaden von Charlie Sheen (53) wurde in den vergangenen Jahren in der Öffentlichkeit viel gesprochen und geschrieben. Der Two and a half Men-Star lebte ein Leben am Limit, soll wilde Partys gefeiert und regelmäßig Drogen konsumiert haben. Außerdem hatte er sich wegen häuslicher Gewalt schuldig bekannt. Der Schauspieler schaffte es zwar, sein Leben umzukrempeln, doch die Erinnerungen bleiben – und eine davon teilte seine Ex kürzlich mit der Öffentlichkeit: Bei einem Dinner im Kreise der Familie erlaubte sich der Hollywood-Star einen ordentlichen Fehltritt!

Vier Jahre lang war Charlie mit Denise Richards (48) verheiratet, 2006 endete die bewegte Ehe. Erst jetzt wird eine pikante Geschichte aus ihrer gemeinsamen Vergangenheit öffentlich. Im Podcast Daddy Issues verriet die Schauspielerin nämlich, wie sie darauf reagierte, als ihr Ex-Mann eine Prostituierte mit zum Thanksgiving-Dinner brachte. Anstatt ihm eine Szene zu machen, tat sie nämlich ihr Bestes, um die Dame willkommen zu heißen, die Charlie eigentlich im Auto warten lassen wollte. "Ich dachte mir nur, ich kann es nicht zulassen, dass sie einfach in der Einfahrt sitzt", kommentierte Denise die Aktion. Also lud sie die Prostituierte ein, um mit der Familie gemeinsam am Tisch zu essen: "Und wir erzählten den Kindern einfach, dass sie eine Freundin war, die seine Assistentin ist."

Irv Richards, der Vater von Denise, merkte allerdings, dass mit dem ungesprächigen Gast etwas nicht stimmte und konfrontierte seine Tochter damit. Also klärte sie die Situation auf und erklärte trocken: "Dad, sie ist eine Prostituierte, also stell ihr einfach keine Fragen."

Denise Richards im Juni 2019Getty Images
Denise Richards im Juni 2019
Denise Richards und Charlie Sheen im Oktober 2003Getty Images
Denise Richards und Charlie Sheen im Oktober 2003
Charlie Sheen, SchauspielerGetty Images
Charlie Sheen, Schauspieler
Wie findet ihr es, dass Denise Richards diese Anekdote nun zum Besten gegeben hat?851 Stimmen
672
Ich finde es in Ordnung – immerhin hat sich Charlie damit ja auch ordentlich daneben benommen!
179
Ich finde es ehrlich gesagt ziemlich unnötig – das alles ist schließlich lange her!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de