Der (Baby)-Speck muss weg – von wegen! Im Mai 2018 wurde Kirsten Dunst (37) zum ersten Mal Mutter und brachte ihren Sohn Ennis zur Welt. Da Kirsten eine erfolgreiche Schauspielerin ist, gingen viele davon aus, dass sie innerhalb weniger Wochen die Babypfunde abtrainieren und auf die Leinwand zurückkehren wird. Doch dem ist nicht so – auch ein Jahr nach der Geburt steht Sport nicht auf ihrem Tagesplan.

Ihr Sohnemann ist mittlerweile 15 Monate alt und noch immer empfindet Kirsten keinen Zwang oder Druck, zu ihrer alten Figur zurückzukehren. Im Gespräch mit Net-a-Porter erklärt der Spiderman-Star: “Seit der Geburt war ich noch nicht einmal beim Sport. Ich gehöre nicht zu den Menschen, die sagen: ‘Oh, ich muss schnell meine Bauchmuskeln zurückbekommen.’”

Zwar soll es nach der Entbindung eine Zeit gegeben haben, in der die 37-Jährige dachte "S***! Ich passe in nichts mehr hinein.” Doch davon ließ sich Kirsten nicht unterkriegen – kurzerhand verkaufte sie all ihre Klamotten und stattete sich neu aus!

Schauspielerin Kirsten Dunst bei den Emmy Awards, 2018Getty Images
Schauspielerin Kirsten Dunst bei den Emmy Awards, 2018
Kirsten Dunst, SchauspielerinGetty Images
Kirsten Dunst, Schauspielerin
Kirsten Dunst (rechts) mit Sohn Ennis Howard und einer Freundin am Flughafen von Los AngelesSplash News
Kirsten Dunst (rechts) mit Sohn Ennis Howard und einer Freundin am Flughafen von Los Angeles
Was haltet ihr von Kirstens Einstellung?405 Stimmen
381
Top, ich feier es!
24
Als ob – das kauf ich ihr nicht ab.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de