Thomas Gottschalk (69) hat einen wahren Albtraum hinter sich: Im Oktober vergangenen Jahres herrschten in Kalifornien verheerende Waldbrände, Städte wie Calabasas und Malibu mussten großflächig evakuiert werden und zahlreiche Bewohner verloren in den Flammen ihre Häuser. Auch der Kultmoderator gehörte zu den Opfern: Sein Anwesen brannte komplett ab. Zwei Gegenstände, die eine besondere persönliche Bedeutung für ihn haben, konnte er jedoch vor dem Feuer retten.

In seinem Buch Herbstbunt, das am 2. September erscheint und aus dem Bild vorab Auszüge veröffentlicht, erinnert sich der 69-Jährige an die schreckliche Zeit zurück. Er sei beruflich in Deutschland unterwegs gewesen, während seine Frau Thea sich in dem Luxus-Domizil aufhielt, als sich das Feuer ausbreitete. Der Hausmeister habe Thea schließlich gerettet, sei anschließend sogar noch mal ins Haus gegangen und habe ihn dann angerufen. "Der tapfere Mann stand vor einer kühlschrankähnlichen Konstruktion in meinem Büro, in der zwei Dutzend Uhren hinter einer Glastür elektrisch in einem bestimmten Rhythmus gedreht werden, und wollte wissen, welche er mitnehmen sollte." Thomas bat ihn darum, lediglich die teuerste Uhr und eine Rolex einzupacken – letztere bekam er von seiner Schwiegermutter zur Hochzeit geschenkt.

Ein anderer wertvoller Kunstgegenstand konnte jedoch nicht gerettet werden: Thomas' geliebte Rilke-Handschrift des Gedichts "Der Panther", die er an der Wand hängen hatte – die habe seine Frau zurückgelassen: "Ich hätte es auch hängen lassen. Sein Verlust hat mir eine Sympathiewelle der deutschen literarischen Elite eingebracht", meinte der "Gottschalk liest?"-Moderator und bewies damit, dass er auch in schweren Zeiten seinen Humor nicht verliert.

Thomas Gottschalk im Juni 2019Defrance / SplashNews.com
Thomas Gottschalk im Juni 2019
Thomas und Thea, Juli 2015Getty Images
Thomas und Thea, Juli 2015
Thomas Gottschalk, ModeratorInstagram / thomasgottschalk.bestof
Thomas Gottschalk, Moderator


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de