Erste Worte zu den schockierenden Ermittlungen um ihren Bruder! Vor wenigen Tagen wurde Tevin Biles-Thomas, dessen Schwester die gefeierte Olympia-Sportlerin Simone Biles (22) ist, festgenommen. Er soll drei junge Männer auf dem Gewissen haben, die bei einer Schießerei Ende Dezember ums Leben gekommen sind – sogar Mord wird ihm vorgeworfen. Nun meldet sich Simone im Netz bestürzt zu der Anklage gegen ihren Bruder zu Wort.

Am Montag teilte die 22-Jährige auf ihrem Twitter-Account erste Worte zu Tevins Festnahme am vergangenen Donnerstag. Es falle ihr noch schwer, das Geschehene zu verarbeiten und zu begreifen. "Mein Herz schmerzt für alle Beteiligten, vor allem für die Opfer und ihre Familien. Ich kann nichts sagen, dass irgendjemandes Schmerz heilt, aber ich möchte mein aufrichtiges Beileid bekunden für jeden, der von dieser furchtbaren Tragödie betroffen ist", schrieb Simone. Weiterhin bittet die erfolgreiche Turnerin um Privatsphäre für ihre eigene Familie in dieser schweren, schmerzvollen Zeit.

Simones Bruder Tevin, ein Soldat im Dienst der US Army, muss sich wegen mehrerer Verbrechen juristisch verantworten. Der 24-Jährige ist wegen Mordes, Totschlags im Affekt, vorsätzlicher Körperverletzung und Meineides angeklagt. Die Silvester-Schießerei, für die er in einer polizeilichen Untersuchung als Schütze ermittelt worden war, war nach einem Streit mit ungebetenen Gästen ausgebrochen und hatte drei Männer im Alter von 19 bis 23 Jahren das Leben gekostet.

Tevin Biles-Thomas
Splash/SplashNews.com
Tevin Biles-Thomas
Simone Biles bei einer Sport-Gala im September 2017
Getty Images
Simone Biles bei einer Sport-Gala im September 2017
Simone Biles im August 2019
Getty Images
Simone Biles im August 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de