Herzogin Meghan (38) und Prinz Harry (35) haben ihren Privatjet an diesem Wochenende mal im Hangar gelassen! Das Herzogspaar soll auf der hochkarätigen Gästeliste von Designerin Misha Nonoo stehen, die in den kommenden Stunden in Rom heiraten wird. Während ihres romantischen Trips sind Meghan und Harry offenbar ganz bodenständig unterwegs: Nachdem sie zuletzt für ihre vielen Flüge mit dem privaten Kleinflugzeug kritisiert worden waren, sollen die beiden nun mit einer Normalo-Airline geflogen sein.

Die Feier ihrer langjährigen Freundin Misha dürfte sich die Duchess of Sussex keinesfalls entgehen lassen wollen – immerhin soll die Modeschöpferin Meghan und Harry verkuppelt haben. Nachdem erste Gerüchte die Runde gemacht hatten, das royale Pärchen sei bereits in der italienischen Hauptstadt angekommen, verrieten Insider dem britischen Blatt The Sun nun: "Sie sind kommerziell geflogen, weil die Kritik an ihrem und Harrys Nutzung von Privatjets Meghan ziemlich getroffen hat."

Ob die 38-Jährige wirklich etwas wettmachen wollte? Oder hat sie sich nur von ihrer Schwägerin Kate (37) beeinflussen lassen? Die Herzogin von Cambridge war nämlich Ende August samt Kind und Kegel mit einem Billigflieger nach Schottland geflogen. Ein weiterer möglicher Grund: Der 20. September steht im Zeichen des globalen Klimastreiks – da wäre ein Kurztrip mit dem Privatjet doch sehr auffällig gewesen.

Herzogin Meghan im September 2019Getty Images
Herzogin Meghan im September 2019
Prinz Harry und Herzogin Meghan im Juli 2019Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan im Juli 2019
Herzogin Kate im September 2019Getty Images
Herzogin Kate im September 2019
Hättet ihr gedacht, dass Meghan und Harry mit einer normalen Airline fliegen?512 Stimmen
342
Ja. Allein schon, um ein Zeichen zu setzen.
170
Nein. Das überrascht mich wirklich!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de