Dieses Spiel ist nicht zu unterschätzen! Während in Deutschland gerade nach zwölf Jahren Pause die zweite Staffel Survivor angelaufen ist, ist die Show in Australien, Frankreich und Italien bereits ein seit Jahren etablierter TV-Erfolg. In den USA läuft sogar schon die 38. Staffel! Für die Show müssen die Kandidaten auf eine einsame Insel ziehen und dort unter anderen um Nahrung und Unterkunft kämpfen. Und das geht nicht spurlos an den Teilnehmern vorbei, wie ein Fall aus Australien nun zeigt.

Dort hat nämlich Schauspielerin Pia Miranda (46) nach ihrer Teilnahme mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Sie leidet an einer posttraumatischen Belastungsstörung, wie sie nun dem Magazin New Weekly erzählte. "Es hat mich eine lange Zeit gekostet, um wieder zu entspannen – ich dachte, jeder hätte sich gegen mich verschworen", sagte sie der Zeitschrift. Selbst ihrer Familie traute die 46-Jährige zeitweise nicht mehr. Sie hatte sogar Probleme, ihnen in die Augen zu sehen, gestand sie weiter – dabei wusste sie, dass alle hinter ihr stehen. "Ich war nur paranoid", räumte Pia ein.

Immerhin konnte Pia die Insel als Siegerin verlassen. Und langsam, aber sicher findet sie sich wieder im normalen Leben ein. Mittlerweile traue sie sich auch wieder auf ihre eigene Toilette, denn die war zunächst ein Problem für sie. "Ich begann, draußen hinter einem Baum auf die Toilette zu gehen", offenbarte Pia ebenfalls gegenüber dem Magazin.

Pia Miranda, SchauspielerinGetty Images
Pia Miranda, Schauspielerin
Pia Miranda in Melbourne, AustralienGetty Images
Pia Miranda in Melbourne, Australien
Pia Miranda im September 2019Instagram / _piamiranda
Pia Miranda im September 2019
Hättet ihr gedacht, dass "Survivor" solche posttraumatischen Belastungsstörungen hervorrufen kann?357 Stimmen
173
Auf jeden Fall, die Show ist total hart!
184
Oh man, nein, damit hätte ich absolut nicht gerechnet!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de