Vom süßen Insel-Leben kann keine Rede sein! Christin Kaeber musste als Kandidatin bei der TV-Show Survivor viel ertragen: Von fehlendem Klopapier über Zähneputzen mit Sand bis hin zu ihrem krassen Gewichtsverlust – auf der Insel kamen die Teilnehmer an ihre Grenzen. Mindestens genauso schwierig sei es aber auch gewesen, wieder in einen normalen Alltag in der Zivilisation zurückzufinden, berichtete die Polizeibeamtin jetzt gegenüber Promiflash.

"Das war extrem schwer", erinnerte sich Christin im Promiflash-Interview an die Zeit nach der Abenteuer-Show zurück. Sogar der Umgang mit ihrem Handy sei im ersten Moment ungewohnt gewesen. "Mir war nicht mehr bewusst, wie man ein Handy bedient", verriet die Influencerin. Auch den Umgang mit Messer und Gabel habe sie fast verlernt. Die größte Herausforderung bestand für die Schönheit jedoch darin, wieder auf einem Stuhl sitzen zu dürfen: "Einfach zu wissen, dass da eine Rückenlehne existiert."

Die Zuschauer schien das Abenteuer der Inselbewohner nicht sonderlich zu begeistern – der Sender VOX hat mit schlechten Quoten zu kämpfen. Nachdem vier der insgesamt 13 Folgen zunächst montags zur Primetime ausgestrahlt wurden, entschied man sich nun dazu, alle weiteren Episoden auf Zeitfenster nach 23:00 Uhr zu schieben.

Christin Kaeber, TV-StarInstagram / christinkaeber
Christin Kaeber, TV-Star
Christin Kaeber, "Survivor"-Kandidatin 2019TVNOW / Richard Hübner
Christin Kaeber, "Survivor"-Kandidatin 2019
Stephan, Marcel, Christin und Karin bei "Survivor"TVNOW / Richard Hübner
Stephan, Marcel, Christin und Karin bei "Survivor"
Hättet ihr gedacht, dass Christin ihre Rückkehr in den Alltag so schwer fallen wird?599 Stimmen
209
Ja, das ist sicherlich eine krasse Umstellung!
390
Nein, ich glaube das ist auch etwas übertrieben!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de