James Hetfield hatte in der Vergangenheit immer wieder mit Alkoholproblemen zu kämpfen: 2001 ließ sich der Metallica-Frontmann sogar für elf Monaten in eine Entzugsklinik einweisen – und das mit Erfolg, denn danach galt er als trocken. Doch nun die schockierende Nachricht: Nach 18 Jahren musste sich der 56-Jährige nun wieder in einen Entzug begeben. Aus diesem Grund wird Metallica auch vorläufig die Tour unterbrechen.

Vorgesehen war eigentlich, dass die Metal-Band im Oktober ihre Tournee in Australien und Neuseeland fortsetzt – doch dazu wird es erst einmal nicht kommen: "Es tut uns wirklich leid, unsere Fans und Freunde informieren zu müssen, dass wir unsere anstehende Tour in Australien und Neuseeland verschieben müssen", teilten James' Bandkollegen Lars Ulrich (55), Kirk Hammett via und Robert Trujillo (54) Twitter mit. "Wie die meisten sicherlich wissen, hat unser Bruder James immer wieder mit Sucht zu kämpfen gehabt", schrieben sie weiter. Er müsse sich leider wieder in Behandlung begeben, um an seine Gesundheit zu arbeiten.

"Wir haben die Absicht, in euren Teil der Welt zu kommen, sobald es die Gesundheit und der Terminkalender ermöglichen", hieß es in dem Beitrag außerdem. Sie seien am Boden zerstört, dass sie so vielen von ihren Fans solche Unannehmlichkeiten bereiten würden, besonders denjenigen, die so weit für ihre Konzerte anreisen würden. "Wir wissen euer Verständnis und eure Unterstützung für James zu schätzen."

Kirk Hammett, Gitarrist von MetallicaGetty Images
Kirk Hammett, Gitarrist von Metallica
Lars Ulrich in Las Vegas, November 2018Getty Images
Lars Ulrich in Las Vegas, November 2018
James Hetfield, GitarristGetty Images
James Hetfield, Gitarrist


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de