6ix9ines (23) Entführer sind verurteilt! Der US-Rapper war 2018 von Mitgliedern der Gang Nine Trey Blood, der er selbst auch angehörte, gekidnappt und krankenhausreif geprügelt worden. Daraufhin ist der US-Amerikaner, der mit bürgerlichem Namen Daniel Hernandez heißt, einen Deal mit der Staatsanwaltschaft eingegangen, um seine eigene Haftstrafe zu verringern, und hat sowohl über die kriminelle Gruppe als auch über seine Entführer Aljermiah "Nuke" Mack und Anthony "Harv" Ellison ausgepackt. Nach seiner Aussage wurde nun das Urteil über die zwei Gangster gefällt!

Nach Angaben von The New York Times wurden beide Angeklagten am Donnerstag in einem New Yorker Gerichtssaal schuldig gesprochen. Mack wurde konkret wegen Drogenhandel und Ellison wegen der Entführung und der Verletzung und Angriffs mit einer gefährlichen Waffe im Rahmen von organisierter Kriminalität verurteilt. Weitere Punkte gegen sie wurden jedoch fallen gelassen. 6ix9ine hatte ausgesagt, dass Ellison den Anschlag auf ihn organisiert hätte, nachdem sich ihr Verhältnis abgekühlt habe. Eine genaue Haftstrafe ist bisher allerdings noch nicht bekannt.

Dass der "Fefe"-Interpreten seine einstigen Kameraden verpfiffen hat, reduziert zwar seine Zeit hinter Gittern, doch birgt auf der anderen Seite ein hohes Risiko für seine Familie. Sie wollte nicht einmal zur Verhandlung kommen, aus Angst, dass die Gang zum Vergeltungsschlag ausholt. Im August wurden seinen Angehörigen sogar ein Team von Bodyguards gestellt.

Rapper 6ix9ine im September 2018
Splash News
Rapper 6ix9ine im September 2018
Rapper 6ix9ine in New York im September 2018
Splash News
Rapper 6ix9ine in New York im September 2018
Rapper 6ix9ine bei einem Auftritt in Newark
MediaPunch / ActionPress
Rapper 6ix9ine bei einem Auftritt in Newark


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de