Immer mehr Stars setzen sich dafür ein, dass psychische Erkrankungen kein Tabuthema mehr sind. Unter anderem sprach bereits Justin Bieber (25) offen über seine Depressionen und offenbarte, wie sehr diese sein Leben beeinflusst haben. Auch Schauspielerin Kristen Bell (39) leidet seit ihrem 18. Lebensjahr an dieser Erkrankung, schwieg aber lange Zeit darüber. Doch nun brach die Hollywood-Beauty ihr Schweigen und möchte mit ihren ehrlichen Worten auch anderen Menschen Mut machen.

Dass Kristen diese Thematik immer häufiger anspricht, hat einen guten Grund: Sie möchte die Tabuisierung aufbrechen. Doch bevor sie sich dazu entschloss, sich zu öffnen, wurde sie von Zweifeln geplagt. "Ich habe realisiert, dass es das Schamgefühl ist, das Leute davon abhält, darüber zu sprechen", erklärte die Schauspielerin ihren Sinneswandel im Gespräch mit Women’s Health. "Ich hatte sofort ein schlechtes Gewissen, weil es mir doch an sich wichtig ist, dass Depressionen kein Tabu mehr sind." Weiter verriet sie: "Ich gebe das Bild von diesem quirligen, aufgeschlossenen Mädchen ab, das mit einem Lächeln durchs Leben zu gehen scheint, aber ich hatte nie darüber gesprochen, dass es an manchen Tagen nicht so ist", gesteht Kristen.

Um ihre Depressionen in Schach zu halten und die Balance im Leben nicht zu verlieren, hat Kristen für sich einen optimalen Weg gefunden: Sie nimmt täglich Antidepressiva und CBD-Öl und macht zudem viel Sport wie beispielsweise Pilates. Darüber hinaus geht sie in unregelmäßigen Abständen zu einem Therapeuten.

Justin Bieber, MusikerInstagram / justinbieber
Justin Bieber, Musiker
Kristen Bell, SchauspielerinGetty Images
Kristen Bell, Schauspielerin
Kristen BellGetty Images
Kristen Bell
Was haltet ihr davon, dass Kristen ihre Depressionen öffentlich macht?314 Stimmen
306
Finde ich mutig und sinnvoll.
8
Na ja, das ist schon sehr privat. Vielleicht hätte ich es eher für mich behalten.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de