Anzeige
Promiflash Logo
Nicht mehr der Joker: Jared Leto fühlte sich verprelltGetty ImagesZur Bildergalerie

Nicht mehr der Joker: Jared Leto fühlte sich verprellt

16. Okt. 2019, 10:21 - Promiflash

Das hat Jared Leto (47) sich anders vorgestellt! Seit dem 10. Oktober ist die Entstehungsgeschichte des Killer-Clowns "Joker" in den deutschen Kinos zu sehen und sorgt damit nicht nur für gemischte Gefühle beim Publikum, sondern auch bei dem 47-jährigen Schauspieler. Er ist diesmal nicht in der Hauptrolle des Jokers zu sehen, diese wurde stattdessen mit Schauspielkollege Joaquin Phoenix (44) besetzt. Und auf die neue Besetzung reagierte Vorgänger Jared alles andere als begeistert!

Laut Hollywood Reporter soll sich der Suicide Squad-Darsteller "befremdet und aufgebracht" fühlen und nicht glücklich über die Entscheidung eines neuen Jokers gewesen sein. Erst 2018 hat es Pläne für einen weiteren "Joker"-Film mit Jared in der Hauptrolle gegeben, die dann aber, wegen der schlechten Resonanz von "Suicide Squad", auf Eis gelegt wurden. Auch mit "Birds of Prey", der 2020 mit Margot Robbie (29), bekannt als "Harley Quinn", in den Kinos erscheinen wird, schafft es Jared nicht zurück auf die Leinwand.

Doch nicht nur das – auch Fans witzeln derzeit auf den Social-Media-Plattformen. Jareds schauspielerische Inszenierung des Jokers soll in der Gesamthistorie der Joker-Darsteller eher eine hintere Position einnehmen. Vielleicht wird er mit "Suicide Squad 2" die Chance haben, in die DC Welt zurückzukehren. Wer genau zum neuen Cast gehören wird, ist bisher aber noch nicht bekannt.

Getty Images
Jared Leto 2020
Getty Images
Jared Leto im November 2019
Getty Images
Jared Leto bei der ACMA Art+Film Gala 2019
Würdet ihr euch über ein Comeback von Jared Leto als "Joker" freuen?2544 Stimmen
1320
Auf jeden Fall! Er ist ein toller Schauspieler!
1224
Nein. Er sollte lieber eine andere Rolle spielen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de