Schluss mit Baby-Pics im Netz! Nach dem Fremdgeh-Drama um ihren Ex und Vater des Kindes Leebo Freeman (31) ist Bonnie Strange (33) seit Frühjahr 2018 stolze Mama einer kleinen Tochter. Die mittlerweile einjährige Goldie Venus (1) tauchte bereits mehrfach auf niedlichen Schnappschüssen des Models auf – mit der Zeit erschienen allerdings immer weniger Bilder mit Baby Goldie. Im Promiflash-Interview erklärte die Mode-Liebhaberin ihre Entscheidung.

Das Gesicht des Sprösslings verdeckte Bonnie in den sozialen Medien von Anfang an: "Mein Instagram-Account ist meine Arbeit und ich möchte mein Baby nicht ständig mit auf die Arbeit nehmen oder dort zeigen", erklärte die blonde Beauty gegenüber Promiflash auf der Berliner Fashionweek. Wäre es ein privates Profil, auf das nur die Eltern der gebürtigen Russin Zugriff hätten, dann würde sie möglicherweise mehr Nachwuchsfotos posten. Mit der Entscheidung wolle sie ihr Mädchen beschützen und nicht alles preisgeben.

Dennoch besitzt die kleine Goldie ein eigenes Instagram-Profil, das sogar einen blauen Haken hat. "Der ist für sie als Geschenk", erklärte Bonnie. Bei der Profilerstellung kurz nach der Geburt sei der neue Erdenbürger sogar der jüngste Instagram-User gewesen.

Bonnie Strange im Oktober 2019Instagram / bonniestrange
Bonnie Strange im Oktober 2019
Bonnie Strange auf der GLOW Convention 2017 in DüsseldorfGetty Images
Bonnie Strange auf der GLOW Convention 2017 in Düsseldorf
Goldie Venus Weilert und Bonnie StrangeInstagram / bonniestrange
Goldie Venus Weilert und Bonnie Strange
Was haltet ihr von Bonnies Entscheidung?1709 Stimmen
1632
Finde ich absolut gerechtfertigt!
77
Völlig übertrieben – sie könnte ruhig mal wieder ein Baby-Bild posten!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de