Gibt es wirklich auch in dieser Familie zwei schwarze Schafe? Prinz Harry (35) reichte Anfang Oktober eine Klage gegen diverse britische Boulevard-Zeitungen wie The Sun und Daily Mail ein. Der Grund: Die Yellow Press habe seine Frau Herzogin Meghan (38) wiederholt heftig kritisiert und sogar einen privaten Brief der Duchess of Sussex veröffentlicht. Wie nun ein Insider behauptet hat, unterstütze das Königshaus Harrys rechtliche Schritte kein bisschen!

Obwohl dem 35-Jährigen laut The Times geraten worden sei, erst nach seiner Afrika-Tour zu klagen, tat er es schon vor seiner Reise. Nun stehe der Rotschopf mit Teilen seines Clans auf Kriegsfuß. "Niemand in der königlichen Familie oder im königlichen Haushalt unterstützt derzeit Harry und Meghan – sie sind den Angehörigen peinlich", schrieb Royal-Experte Richard Palmer auf Twitter. Sogar Harrys Bruder Prinz William (37) und sein Vater Charles (70) sollen sich von ihm und Meghan distanziert haben.

UK-Presseberichten zufolge habe Harry seine Familie nicht über seine Absicht aufgeklärt und hinter deren Rücken geklagt. Das Königshaus hat sich bis dato noch nicht selbst zu der Angelegenheit geäußert.

Herzogin Meghan und Prinz Harry in Südafrika, Oktober 2019Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry in Südafrika, Oktober 2019
Prinz Harry und Herzogin MeghanGetty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan
Prinz Harry, Herzogin Meghan und Archie HarrisonGetty Images
Prinz Harry, Herzogin Meghan und Archie Harrison
Glaubt ihr, dass die Royal Familie Harry und Meghan wirklich nicht den Rücken deckt?2296 Stimmen
1263
Ja, und das haben sie sich auch selbst eingebrockt.
1033
Nein, ich dachte, die Familie steht hinter den beiden.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de