Ist das etwa der Grund, weshalb Coco Austin (40) noch immer ihre Tochter stillt? 2015 erblickte die kleine Chanel Nicole (3) das Licht der Welt. Seitdem wird die Tochter der Blondine und des Rappers Ice-T (61) trotz großer Kritik regelmäßig mit der Brust gefüttert! Ob Coco Angst davor hat, es zu lassen? In einem Interview gab sie nun zu, dass sie befürchtet, sie selbst würde nach dem Abstillen in ein tiefes Loch fallen.

Gegenüber RTL erklärte die 40-Jährige, dass das Stillen für sie immer ganz normal gewesen sei: "Bis vor Kurzem daraus eine große Sache gemacht wurde." Sie wisse, dass das Füttern mit der Brust irgendwann ein Ende habe – und das scheint ihr etwas Angst zu machen: "Es wird der Moment kommen, in dem sie nicht mehr möchte, dann falle ich sicher in eine Depression." Bislang scheint ihre Tochter aber noch nicht an diesem Punkt zu sein: "Ich mag Mamas Brüste", sagte Chanel in dem Interview.

Coco vergleicht das Stillen ihrer Tochter mit einem Snack, den die Kleine zwischendurch bekommt. Allerdings würde es dabei nicht darum gehen, Chanel tatsächlich zu füttern: "Das hat nichts mit Hunger zu tun, sondern mit Aufmerksamkeit." Es sei für sie vergleichbar mit einem Hund, der sich auf den Schoß seines Besitzers setzen möchte.

Coco Austin mit ihrer Tochter, 2019
Instagram / coco
Coco Austin mit ihrer Tochter, 2019
Chanel Nicole und Coco Austin, 2019
Instagram / coco
Chanel Nicole und Coco Austin, 2019
Ice-T, Chanel Nicole und Coco Austin, 2019
Instagram / coco
Ice-T, Chanel Nicole und Coco Austin, 2019
Was sagt ihr zu Cocos Begründung, nicht mit dem Stillen aufzuhören?826 Stimmen
174
Ich kann das gut nachvollziehen.
652
Hm, ich halt das für einen seltsamen Grund.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de