Sind Yasin und Samira womöglich etwas zu übereilt zusammengezogen? Obwohl es zwischen den beiden bei Love Island anfänglich ein Hin und Her gab, konnte letztendlich kein anderer Kandidat das Band der beiden Turteltauben durchtrennen. Seit Ende der TV-Show sind die Zwei unzertrennlich – und setzten nun voll und ganz auf ein gemeinsames Bett. Yasin und Samira sind nun nämlich zusammengezogen. Doch Ex-Konkurrent Aleksandar Petrovic (28) findet die Handlung des Pärchens ein wenig zu voreilig!

Im Interview mit Promiflash äußerte sich der gelernte Maschinenbauingenieur kritisch dazu, dass die verliebten Ex-Inselbewohner schon so kurz nach Drehschluss zusammengezogen sind. "Man muss Sachen ein bisschen langsamer angehen lassen!", gab Aleks zu bedenken und ergänzte dann: "Es könnte beide auch den Kragen kosten, wenn man alles überstürzt und erzwingt." Aber obwohl das Couple in seinen Augen etwas zu voreilig gehandelt hat, wünsche er beiden dennoch nur das Beste für ihre gemeinsame Zukunft.

Nicht alle ehemaligen Insel-Kollegen finden die Handlung des Pärchens überstürzt. Die Ex-Islanderin Melissa (24) ist der Meinung, dass es eine gute Entscheidung war, den nächsten Schritt zu wagen. Laut ihren Aussagen gegenüber Promiflash könnten sich die beiden so intensiver kennen und lieben lernen. Eine Fernbeziehung sei in dem Kontext weniger sinnvoll. Wessen Meinung teilt ihr: Aleks' oder Melissas? Stimmt in der Umfrage ab!

Samira und Yasin, Ex-"Love Island"-TeilnehmerInstagram / yasin__ca
Samira und Yasin, Ex-"Love Island"-Teilnehmer
Aleksandar PetrovicInstagram / petrogenetics
Aleksandar Petrovic
Melissa, "Love Island"-Kandidatin 2019RTL II / Magdalena Possert
Melissa, "Love Island"-Kandidatin 2019
Wem stimmt ihr eher zu?827 Stimmen
328
Ich bin auf Aleks' Seite.
499
Meiner Meinung nach hat Melissa recht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de