Musikalische Abrechnung! Selena Gomez (27) hat erst vor wenigen Tagen ihre zwei neuen Songs "Look At Her Now" und "Lose You To Love Me" veröffentlicht. Kurz darauf fingen die Spekulationen an: Richtet sie sich mit diesen Songs nach ihrer Musik-Pause etwa an ihren Ex Justin Bieber (25)? Jetzt äußert sich die Sängerin zum ersten Mal selbst zu den Gerüchten – und gesteht: Sie habe tatsächlich darauf gehofft, dass der frisch verheiratete Justin ihre Songs hört!

Im Interview in der Zach Sang Show ließ die 27-Jährige nach anfänglichem Schweigen endlich die Bombe platzen: "Ja, ich wollte, dass er zuhört", gab sie offen zu. Wenn sie das Gefühl habe, dass gewisse Dinge noch nicht fertig besprochen seien, dann erzähle sie diese eben auf dem künstlerischen Weg. Außerdem seien ihre Absichten nie böser Natur gewesen: "Ich wüsste nicht mal mehr, wie ich bösartig sein kann. Womöglich könnte die eine oder andere Zeile etwas schnippisch wirken, aber grundsätzlich sind meine Absichten immer positiv", erklärt sie sich weiter.

Laut Insider Informationen von Hollywood Life habe Justin mit dieser musikalischen Abrechnung seiner Ex sogar gerechnet: "Er wusste eigentlich ziemlich genau, dass so was von ihr kommen wird, weil sie das als Künstlerin auch schon zuvor gemacht hat", heißt es. Der frischgebackene Ehemann von Hailey (22) respektiere Selenas Entscheidung – trotzdem sei die Vergangenheit mit ihr nichts, was er weiter thematisieren wolle. "Sein Fokus liegt jetzt auf dem Leben mit Hailey und was sie sich zusammen aufbauen wollen."

Selena Gomez und Justin Bieber, 2012
Getty Images
Selena Gomez und Justin Bieber, 2012
Collage: Justin Bieber, Hailey Baldwin und Selena Gomez
FZS / MEGA TheMegaAgency.com; Matt Winkelmeyer/Getty Images for InStyle
Collage: Justin Bieber, Hailey Baldwin und Selena Gomez
Justin und Hailey Bieber bei ihrer Hochzeit
Instagram / haileybieber
Justin und Hailey Bieber bei ihrer Hochzeit
Wie findet ihr das, dass Selena Justin über ihre Songs eine Ansage macht?4595 Stimmen
3660
Ich finde es cool! Nach allem, was sie durch hat, ist das völlig verständlich.
935
Ich finde, dass diese intimen Beziehungen nicht öffentlich ausgetragen werden müssen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de