Es war der Trennungs-Schock des Jahres: Moderatorin Silvia Schneider (37) gab vor sieben Wochen in einem emotionalen Social-Media-Beitrag bekannt, dass sie und Langzeitfreund Andreas Gabalier (34) sich getrennt haben. Seitdem ist es ruhig um den " I sing a Liad für di"-Interpreten geworden, während sich seine Ex voll auf die Arbeit konzentrierte. In einem aktuellen Interview verriet Andreas nun, wie es ihm seit dem Liebes-Aus ergangen ist.

Gegenüber Bild gab der Musiker nun einen Einblick in seinen After-Trennungs-Zustand. "Ich habe mich in den letzten Wochen zurückgezogen und mich nur mit mir selbst beschäftigt. Das hat mir gutgetan. Ich habe wieder zu mir gefunden und den Kopf frei gekriegt. Ich glaube, man muss das Leben manchmal einfach laufen lassen", erläuterte Andreas. Scheint, als wäre er momentan noch nicht wirklich an einer neuen Romanze interessiert. Dazu betonte er, dass ein Playboy-Dasein für ihn ohnehin nicht infrage komme.

Gegen die Einsamkeit schafft er aktiv Abhilfe und hält sich gar nicht so häufig in dem großen Haus auf, das einst das gemeinsame Liebesnest von ihm und der Blondine war. "Ich verbringe derzeit wieder viel Zeit in meiner alten Studentenbude in Graz, die ich bis heute nicht aufgegeben habe. In der Wohnung habe ich mir gerade eine Zigarrenecke eingerichtet, in der ich mit alten Freunde lustige Abende verbringe", erklärte der Schlagerstar weiter.

Silvia Schneider 2016 bei den Women Of The Year AwardsGetty Images
Silvia Schneider 2016 bei den Women Of The Year Awards
Andreas Gabalier 2019 beim SchlagerboomGetty Images
Andreas Gabalier 2019 beim Schlagerboom
Silvia Schneider 2018 beim Wieder Opern BallGetty Images
Silvia Schneider 2018 beim Wieder Opern Ball
Hättet ihr gedacht, dass sich Andreas nach der Trennung so zurückzieht?1149 Stimmen
944
Ja, sie waren auch immerhin sechs Jahre zusammen!
205
Nein, das hat mich schon ein wenig überrascht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de