Im März 2018 war Siegfried Rauch (✝85) plötzlich an Herzversagen gestorben. Der unerwartete Tod des ehemaligen Traumschiff-Kapitäns riss ein klaffendes Loch in das Leben seiner Familie, insbesondere das seiner Frau Karin. Mehr als anderthalb Jahre später erzählt sie der Öffentlichkeit, nach diesem Schicksalsschlag schwer krank geworden zu sein: Bei Karin wurde nur kurz nach dem Verlust ihres Mannes Krebs festgestellt.

Im Gespräch mit Bunte sagt die Witwe: "Kurz nach Sigis Tod wurde ich leider sehr krank. Im Juli 2018 wurde bei mir Brustkrebs diagnostiziert, ich musste sofort operiert und bestrahlt werden." Zum Glück sei der Tumor noch klein gewesen und frühzeitig bei der Sonografie entdeckt worden. Bis heute befinde sie sich in Behandlung – mit Erfolg: "Ich spreche sehr gut auf Antihormone an. Der Krebs kann also sehr gut behandelt werden", erklärt die Bayerin. Auch von einer Narbe sei die zweifache Mutter verschont geblieben: "Der Schnitt war zum Glück so klein."

Die Diagnose hatte Karin mitten in ihrer Trauer um ihren Ehemann erhalten. "Ich stand unter Schock, weil ich mich nicht von ihm verabschieden konnte. Ich habe wochenlang nur geweint. Gerade am Anfang hat er mir unsagbar gefehlt. Es war plötzlich alles so leer", erinnert sie sich nach 63 gemeinsamen Jahren an die erste Zeit ohne Siegfried zurück. Unmittelbar nach seinem Tod habe sie sich mit Arbeit abgelenkt.

Siegfried Rauch und seine Ehefrau Karin
Matthias Nareyek/Getty Images
Siegfried Rauch und seine Ehefrau Karin
Karin und Siegfried Rauch auf den Bermuda-Inseln
ActionPress / Michael Wiese / face to face
Karin und Siegfried Rauch auf den Bermuda-Inseln
Siegfried und Karin Rauch, 2017
Actionpress/ Gulotta, Francesco
Siegfried und Karin Rauch, 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de