Die Herzen vieler Fans brachen, als Sänger Zayn Malik (26) im März 2015 One Direction den Rücken kehrte und die Boygroup aus privaten Gründen verließ. Diese Entscheidung kam wohl auch bei seinen ehemaligen Bandkollegen alles andere als gut an. Liam Payne (26) sprach nun Klartext und erinnerte sich an den Ausstieg zurück. Liebevoll sei die Verabschiedung jedenfalls nicht gewesen – ganz im Gegenteil.

Nach der intensiven gemeinsamen Zeit hätten sich die übrig gebliebenen One Direction-Stars sicherlich mehr erwartet. Doch ein emotionaler Abschied von Zayn blieb aus. "Er hat nicht einmal Tschüss gesagt, wenn ich ehrlich bin. Es war ein wirklich unschönes Szenario, zumindest haben wir es so empfunden. Ein bisschen komisch. Es ist schwierig", verriet Liam im Interview mit GQ Hype. Auch danach sollen die Mitglieder der Boyband nichts mehr von dem Aussteiger gehört haben.

Außerdem offenbarte Liam, dass es innerhalb der Band nicht nur harmonisch zuging: "Wir hatten während dieser ganzen Erfahrung unsere Differenzen. An manche Dinge, die gesagt und getan worden sind, muss ich immer noch denken." Vieles würde der junge Vater heute zwar anders machen, doch gehöre das eben zum Erwachsenwerden dazu.

Liam Payne im September 2019Getty Images
Liam Payne im September 2019
Die Boyband One Direction 2010 in LondonGetty Images
Die Boyband One Direction 2010 in London
Liam Payne bei der Kiss Haunted House Party 2019Getty Images
Liam Payne bei der Kiss Haunted House Party 2019
Überrascht es euch, dass Zayn nicht Tschüss gesagt hatte?623 Stimmen
267
Nein, die Jungs waren echt zerstritten.
356
Ja, so extrem konnte ich mir das nicht vorstellen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de