Sein Song "Looking for Freedom" wurde zur Hymne der Wende! Kurz nachdem 1989 die Mauer zwischen Ost-und West-Berlin gefallen war, feierten Hunderttausende zusammen mit David Hasselhoff (67) am Brandenburger Tor die deutsche Wiedervereinigung. Heute jährt sich der Mauerfall zum 30. Mal und der Sänger erinnert sich an das Ereignis zurück. Er sei stolz, zu dem historischen Moment seinen Beitrag geleistet zu haben.

"Ich bin geehrt, Teil der ostdeutschen Geschichte zu sein, weil die Menschen 'I've been looking for freedom' gesungen haben", freut er sich im Gespräch mit der B.Z.. David sei froh, dass die Zeit der innerdeutschen Teilung endgültig Vergangenheit ist. Im Frühjahr vor 30 Jahren sei er mit seinem deutschen Agenten an der Mauer entlanggegangen und habe sich gefragt, wann die Betonwand wohl fallen würde. Nur wenige Monate später sei der große Tag tatsächlich gekommen.

Wie sehr die Fans den 67-Jährigen mit der Wiedervereinigung verbinden, haben sie ihrem Idol erst im Oktober bewiesen. Bei einem Besuch in der Hauptstadt, bescherten sie David ein ganz besonderes Ständchen: In der Nähe des Roten Rathauses hupten mehrere Trabis seinen Super-Hit.

David Hasselhoff in BerlinPromiflash
David Hasselhoff in Berlin
Schauspieler David HasselhoffGetty Images
Schauspieler David Hasselhoff
"Looking for Freedom"-Interpret David HasselhoffGetty Images
"Looking for Freedom"-Interpret David Hasselhoff
Verbindet ihr David auch mit der deutschen Wiedervereinigung?163 Stimmen
100
Ja, total! Sein Song ist die Hymne der Wende!
63
Nein, gar nicht. Die Lyrics haben auch nichts mit der Wende zu tun!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de