Der April 2016 war eine intensive und harte Zeit für Hollywood-Star Eva Mendes (45). Nur eine Woche, bevor ihre Tochter Amanda Lee auf die Welt kam, starb ihr Bruder Juan Carlos im Alter von gerade einmal 53 Jahren an Kehlkopfkrebs. Mehr als drei Jahre später spricht die Schauspielerin in einem Interview nun über diese schwere Zeit – und schwelgt in Erinnerungen an ihren verstorbenen Bruder.

"Es war so hart. Zum Glück hatte ich mein Baby, es kam eine Woche, nachdem er starb. Es gab also etwas, wofür es sich lohnte, weiterzumachen. Es hatte irgendwie etwas Poetisches", erklärte Eva gegenüber dem US-amerikanischen Magazin People. "Meine Lieblingserinnerung an ihn ist, wie er uns zu Thanksgiving, zu jedem größeren Essen oder zu Weihnachten verarscht hat – aber so richtig verarscht", erzählte die Partnerin von Schauspieler Ryan Gosling (39) weiter.

Die Tradition, sich liebevoll über die Familie lustig zu machen, möchte die Zweifachmama auch dieses Thanksgiving, das Ende November im Hause ihrer Schwester stattfinden soll, fortsetzen. "Natürlich vermisse ich ihn unglaublich und das ist noch untertrieben, aber ich führe diese Tradition fort. Ich bin so froh, dass er mir das gab. Ich glaube nicht, dass ich es genauso weiterführen kann, wie er das tat, aber es sind so lustige Erinnerungen, weil er echt heftig vorging", so Eva weiter.

Eva Mendes bei der Premiere von "Lost River" 2015
Getty Images
Eva Mendes bei der Premiere von "Lost River" 2015
Eva Mendes, Schauspielerin
Getty Images
Eva Mendes, Schauspielerin
Eva Mendes, Schauspielerin
Getty Images
Eva Mendes, Schauspielerin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de