Nicht alle Kandidatinnen von Queen of Drags waren sich im Vorfeld so sicher, ob die Show etwas für die Community ist! Seit dem 14. November läuft die Sendungs-Sensation auf ProSieben – erstmals haben Drag Queens im TV die Chance, sich und ihre Kunst einem breiten Publikum vorzustellen. Dass das Format derart respektvoll mit Katy Bähm (26), Bambi Mercury (32) oder Catherrine Leclery umgehen würde, ist auch für die Teilnehmerinnen selbst eine kleine Überraschung: Vor allem Katy war sich nicht sicher, ob sie sich bewerben soll – sie hatte Angst, dass Drags im Fernsehen veralbert werden könnten!

"Ich muss ehrlich sein, ich war ein bisschen skeptisch. Mir ist mein Standing sehr, sehr wichtig, weil ich in den letzten Jahren sehr viel aufgebaut und für mich sehr viel erreicht habe", verriet die Berlinerin im Interview mit Jochen Schropp (40) auf der ProSieben-Website. Gleichzeitig erklärte die DJane, woher die Skepsis gegenüber Heidi Klums (46) neuer Show herrührt: "Wir wussten nicht, ob das so eine Show wird, so nach dem Motto: 'Haha, guckt euch die Transen an und lacht sie aus.'" Die Befürchtung stellte sich im Nachhinein als unbegründet heraus, die ersten Reaktionen nach der Premiere waren größtenteils positiv.

Dafür scheint die Stimmung unter den Make-up-Profis etwas angespannt gewesen zu sein, immerhin kam es schon in Folge eins zum ersten Beef. Wenn es darauf ankommt, halten sie aber zusammen: "Ich gönne es allen und auch mir, dass ich gewinne. Wir arbeiten alle hart und wir haben alle unsere Stärken und jeden von uns ist eine Gewinnerin", zeigte sich Katy im Gespräch abschließend wohlwollend.

Bill Kaulitz, Heidi Klum und Conchita Wurst bei "Queen of Drags"
© ProSieben / Martin Ehleben
Bill Kaulitz, Heidi Klum und Conchita Wurst bei "Queen of Drags"
Katy Bähm, "Queen of Drags"-Kandidatin
Instagram / katybaehm
Katy Bähm, "Queen of Drags"-Kandidatin
Candy Crash, Bambi Mercury und Vava Vilde
Instagram / bambi_mercury
Candy Crash, Bambi Mercury und Vava Vilde
Hättet ihr gedacht, dass die "Queen of Drags"-Kandidatinnen vor der Teilnahme Bedenken hatten, wie sie dargestellt werden würden?205 Stimmen
200
Na klar, ich kann das sehr gut nachvollziehen!
5
Nein, ich hätte mir da vermutlich nicht so viele Gedanken gemacht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de