Endlich lüftet Liza Waschke das Geheimnis! Seit 2013 verkörpert die Schauspielerin ihre Rolle als Milla Brandt bei Berlin - Tag & Nacht. Dabei fällt die Schönheit vor allem durch ihre äußerlichen Merkmale auf: Das Model hat einige Tattoos an ihren Armen vorzuweisen – auch ihr Hals ist verziert. Doch was hat es eigentlich mit den roten und schwarzen Flecken auf sich? Im Promiflash-Interview plauderte Liza die Bedeutung ihrer Tätowierung aus!

"Das geht von dem Spruch einher, 'eine befleckte Weste haben', das ist das Sinnbild dahinter", verriet die Tattoo-Liebhaberin gegenüber Promiflash. Mit den farbigen Spritzern wolle die Berlinerin deutlich machen, dass sie keine weiße Weste mehr habe. Einen Fleck für jedes besondere Erlebnis gebe es allerdings nicht: "Die sind gar nicht abgezählt", sagte die Serien-Darstellerin.

Mit der Planung neuer Kunstwerke auf ihrer Haut hat die 29-Jährige inzwischen abgeschlossen: "Ich glaube, ich bin fertig!", stellte sie klar. Anfangs habe die Beauty auch gar nicht so viele Tattoos gewollt, sei jetzt dennoch mehr als zufrieden damit.

Liza Waschke im November 2019
Instagram / liza.waschke
Liza Waschke im November 2019
Liza Waschke im November 2019
Instagram / liza.waschke
Liza Waschke im November 2019
Liza Waschke beim Echo 2017
Actionpress/ Mischke, Andre
Liza Waschke beim Echo 2017
Was haltet ihr von Lizas Hals-Tattoo?5420 Stimmen
4147
Ich finde, das steht ihr total!
1273
Das ist ganz und gar nicht mein Fall!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de