Es sah eigentlich so aus, als würde Box-Superstar Floyd Mayweather Jr. (42) seinen makellosen Kampfrekord nie wieder gefährden wollen: In 50 Profikämpfen blieb der Box-Superstar ungeschlagener Sieger – und hat sich selbst stolz zum "besten Boxer aller Zeiten" ernannt. In seiner Karriere wurde er Weltmeister in fünf verschiedenen Gewichtsklassen. Doch seinen Hunger nach Kampf scheint der US-Amerikaner noch immer nicht verloren zu haben: "Money" Mayweather kündigte für das nächste Jahr ein Mega-Comeback an.

Auf Instagram gerieten die Boxfans außer Rand und Band: Floyd Mayweather Jr. postete ein Foto von sich im Box-Outfit und schrieb dazu: „Ich komme 2020 aus dem Ruhestand zurück“. In einer blauen Boxhose mit Schlangenmuster und bandagierten Händen, präsentierte sich der 42-Jährige in Topform. Auch in seinem letzten offiziellen Boxduell in Las Vegas, im August 2017 gegen den UFC-Star Conor McGregor (31), hat der "Pretty Boy" mit dem eisernen Sixpack hart durchgegriffen: Der Box-Gigant besiegte seinen Kontrahenten in der zehnten Runde durch technischen Knockout - und soll dafür anschließend satte 200 Millionen Dollar kassiert haben.

Steigt der früher zu den bestverdienenden Sportlern der Welt zählende Mayweather vielleicht bald sogar in ein Martial-Arts-Oktagon? Vorerst wahrscheinlicher ist ein weiterer Kampf gegen einen bekannten UFC-Fighter oder ein Rematch gegen Conor. Ein Insta-Foto allerdings zeigt Floyd mit Dana White (50), dem Präsidenten des Mixed-Martial-Arts-Veranstalters UFC.Und der Olympia-Bronzemedaillengewinner von 1996 schrieb dazu vielsagend, dass beide wieder zusammenarbeiten würden – um der Welt 2020 ein neues spektakuläres Event zu präsentieren.

Box-Profi Floyd Mayweather Jr. 2019
floydmayweather
Box-Profi Floyd Mayweather Jr. 2019
Floyd Mayweather Jr. trifft Tenshin Nasukawa bei einem Show-Kampf 2018
Getty Images
Floyd Mayweather Jr. trifft Tenshin Nasukawa bei einem Show-Kampf 2018
Floyd Mayweather Jr. und Dana White 2019
floydmayweather
Floyd Mayweather Jr. und Dana White 2019
Fiebert ihr dem Comeback von Floyd Mayweather Jr. entgegen?41 Stimmen
24
Ja, weil er einmalig ist und technisch zu den Besten gehört.
17
Nein, mit 42 Jahren sollte er im Ruhestand bleiben.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de