Seitdem Kanye West (42) seinen Glauben gefunden hat, gab es im Hause Kardashian-West wohl einige Veränderungen. Diese bekam auch Töchterchen North (6) zu spüren. Zuvor durfte diese sich zu besonderen Anlässen nämlich noch leicht schminken, doch der Beauty-Spaß hat jetzt dank Papa Kanye ein Ende. Aber was sagt eigentlich Kim (39) zum neuen Schminkverbot? Sie ist ja bekanntlich selbst ein großer Fan von Make-up.

Mit sechs Jahren ist North noch zu jung für Make-up – das findet jedenfalls Kanye. Und auch seine Ehefrau scheint inzwischen derselben Meinung zu sein. “Ich denke auch nicht, dass ein Kind Make-up tragen sollte”, erklärte sie in der australischen Talkshow The Sunday Project. Um sich diesbezüglich ihr eigenes Urteil zu bilden, holte sie sich allerdings erst einmal Hilfe von ihren Schwestern, wie sie sagte: “Ich denke, wenn du eine Regel nicht verstehst, ist es gut, zu lernen und seine Freunde zu fragen. In meinem Fall fragte ich meine Geschwister, was sie tun würden.” Nach einigen Gesprächen kam sie dann schließlich zum selben Entschluss wie ihr Ehemann und einigte sich mit ihm.

Kim liegt es besonders am Herzen, dass sie und Kanye auf einem Nenner sind: “Wir sprechen über unsere Ideen und entwickeln Erziehungsmethoden und versuchen, klare Regeln aufzustellen. Und wir müssen immer an einem Strang ziehen”, so die Reality-Queen weiter.

Saint West, North West, Kanye West, Kim Kardashian und Chicago West
Instagram / kimkardashian
Saint West, North West, Kanye West, Kim Kardashian und Chicago West
Kim Kardashian im November 2019
Getty Images
Kim Kardashian im November 2019
North West und Kim Kardashian, November 2019
Backgrid / Actionpress
North West und Kim Kardashian, November 2019
Könnt ihr verstehen, dass North Make-up-Verbot hat?898 Stimmen
866
Ja, in dem Alter muss das noch nicht sein.
32
Nein, ist doch nichts dabei!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de