Melissa Benoist (31) spricht erstmals über ihren brutalen Ex-Partner! Nach zwei Jahren Beziehung hatte die "Supergirl"-Darstellerin ihrem Kollegen Chris Wood (31) im September während einer romantischen Zeremonie in Kalifornien das Jawort gegeben. Kurz darauf feierten sie auch ihr strahlendes Red-Carpet-Debüt als Ehepaar – ohne Zweifel: Melissa hat ihren Traummann gefunden. Doch das Liebesglück war nicht immer auf der Seite der Schauspielerin: Melissa wurde in der Vergangenheit ein Opfer von häuslicher Gewalt!

In einem emotionalen Instagram-Video sprach die Blondine nun erstmals über ihre wohl schlimmste Beziehung. Alles habe damit begonnen, dass ihr Ex-Freund extrem eifersüchtig gewesen sei. Die 31-Jährige habe nicht einmal mit anderen Männern sprechen dürfen und wenn sie es doch tat, habe er sie darum gebeten, ihre Kleidung zu wechseln. Die emotionale Manipulation ihres Ex-Partners hatte auch Auswirkungen auf Melissas Karriere: "Ich lehnte Vorsprechen, Stellenangebote, Testaufnahmen und Freundschaften ab, weil ich ihn nicht verletzen wollte." Denn jemanden für eine Rolle zu küssen, sei für ihren damaligen Freund unvorstellbar gewesen.

Lange habe die Sängerin sich nicht von ihm losgebunden, weil er zwar manipulativ und hinterhältig gewesen sei, aber auch charmant und lustig. Doch irgendwann sei es auch zu gewalttätigen Wutausbrüchen gekommen: "Ich habe erfahren, wie es sich anfühlt, immer und immer wieder festgehalten und geschlagen zu werden." Er habe sie an den Haaren über den Boden gezogen, sie gegen eine Wand geschlagen – nachdem er Melissa sogar mit einem Smartphone die Nase gebrochen hatte, holte sie sich endlich Hilfe und trennte sich von dem Mann.

Melissa Benoist und Chris Wood bei den Tony Awards 2019
Getty Images
Melissa Benoist und Chris Wood bei den Tony Awards 2019
Melissa Benoist, September 2019
Getty Images
Melissa Benoist, September 2019
Melissa Benoist, 2018
Getty Images
Melissa Benoist, 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de