Die Gerüchte und Schlagzeilen rund um den Fluch der Karibik-Darsteller reißen nicht ab. Im Juni dieses Jahres war bekannt geworden, dass US-Schauspieler Johnny Depp (56) gerichtlich gegen seine Ex-Frau Amber Heard (33) vorgeht, weil diese dem Schauspieler vorwirft, ihr gegenüber gewalttätig geworden zu sein. Das einstige Paar geht seit der Scheidung 2017 getrennte Wege. Nun wurde der Start des Gerichtsverfahrens um ein halbes Jahr nach hinten verlegt.

Der 56-Jährige versichert hartnäckig, dass es – entgegen Ambers Anschuldigungen – zwischen ihm und seiner Verflossenen nie zu körperlichen Auseinandersetzungen gekommen sei und wirft ihr Verleumdung vor. Jetzt ist der Prozess gegen die Amerikanerin verschoben worden. Johnny hätte bis Mitte November einen Bericht über seinen Alkohol- und Drogenkonsum vorlegen müssen. Diese Frist hielt er nicht ein. Deshalb stellte die Criminal Minds-Schauspielerin einen Antrag auf Aufschiebung des Termins. Laut Deadline stimmte der zuständige Richter dieser Forderung zu und gewährte einen Aufschub um sechs Monate.

Es besteht außerdem die Möglichkeit, dass die Anwälte des Hollywood-Stars den Prozessbeginn einen weiteren Antrag auf Aufschiebung stellen werden, da Johnny mit seiner Band Hollywood Vampires kommenden Sommer eine Europa-Tournee geplant hat. Die amerikanische Rockband wurde 2015 gegründet und besteht unter anderem aus US-Sänger Alice Cooper (71) und Aerosmith-Guitarrist Joe Perry (69).

Johnny Depp, Oktober 2019Seminole Hard Rock / MEGA
Johnny Depp, Oktober 2019
Amber Heard, November 2019Jen Lowery / MEGA
Amber Heard, November 2019
Johnny Depp und Alice Cooper, Mai 2019DJDM/WENN.com
Johnny Depp und Alice Cooper, Mai 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de