Nicht viele erfolgreiche Schauspieler outen sich freiwillig, so auch Ian McKellen. Doch auch bei ihm hat es Jahrzehnte gedauert, bis er den Mut dazu hatte. Der Herr der Ringe-Star hat seine Homosexualität zunächst bewusst nicht publik gemacht, weil er sich keine Probleme einhandeln wollte. Der 80-Jährige ist in Zeiten aufgewachsen, die nicht unbedingt tolerant waren – und wie sich das für ihn anfühlte, offenbart er jetzt in einem Interview.

Mit Dailymail sprach der gebürtige Brite über seine Biografie, die von dem Autor Garry O'Connor verschriftlicht wurde. In dieser schildert Ian (80), warum er seine sexuelle Orientierung erst 1988 im Alter von 49 Jahren bekannt machte: "Ich wusste nicht richtig, wer ich war – ein versteckter Schwuler". Der Hollywood-Star erzählt weiter, dass Cambridge großartig für ihn gewesen sei, um "in die Öffentlichkeit zu gehen und meine Gefühle zu zeigen". Der Kino-Held habe lange nicht darüber gesprochen, weil Homosexualität im Vereinigten Königreich unter Strafe gestellt gewesen und als illegal angesehen war. Dennoch sollen seine engsten Freunde und sein Theaterkreis davon gewusst haben.

Abgesehen von den juristischen Konsequenzen dachte der Broadway-Darsteller, dass seine Karriere auch darunter hätte leiden können. Diese startete Ian schon mit 18 Jahren durch ein Stipendium für das St Catharine’s College der Universität von Cambridge – dort studierte er englische Literatur und spielte Theater. Nach dem Studienabschluss beschloss das Talent dann, Vollzeit-Schauspieler zu werden.

Sir Ian McKellen im Oktober 2019
Getty Images
Sir Ian McKellen im Oktober 2019
Ian McKellen im Sommer 2019
Getty Images
Ian McKellen im Sommer 2019
Ian McKellen in London 2019
Getty Images
Ian McKellen in London 2019
Findet ihr das späte Outing von Ian McKellen mutig?749 Stimmen
668
Ja, das ist in jedem Alter ein tapferer Schritt.
81
Naja, ich finde nicht, dass er sein Privatleben offenbaren muss.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de