Keine Hollywood-Angebote für den Newcomer! Der kanadische Schauspieler Mena Massoud (28) konnte sich gegen 2.000 Konkurrenten durchsetzen und spielte in dem Disney-Remake von Aladdin den Meisterdieb. Die Neuverfilmung des Disney-Klassikers landete nach seiner Veröffentlichung Ende Mai schnell an die Spitze der Kino-Charts und hat mittlerweile die Milliarden-Dollar-Marke an den Abendkassen überschritten. Trotz dieses Erfolgs bleiben für den Hauptdarsteller Mena seitdem allerdings die vielversprechenden Rollenangebote aus.

Mit dem Action-Remake von Aladdin erhoffte sich der gebürtige Ägypter den Durchbruch in der Filmbranche. In einem Interview mit DailyBeast sprach der 28-Jährige nun über die harte Realität. "Ich bin es leid, darüber zu schweigen. Ich habe kein einziges Vorsprechen gehabt, seit Aladdin herausgekommen ist." Der "Reprisal"-Darsteller erklärte, dass er seit zehn Jahren Schauspieler sei. Viele hätten ihn aber erst jetzt in einem Film gesehen. Deswegen befürchte er, dass er für die nächste Zeit in den Köpfen der Kinobesucher, der freche Disney-Dieb bleiben werde. "Ich werde wohl daran arbeiten müssen", gestand er sich ein.

Sein Schauspielkollege Will Smith (51) wurde in einem Interview mit dem People Magazin auf den Newcomer und seine ausbleibenden Angebote angesprochen. Sie standen gemeinsam für den Film vor der Kamera und freundeten sich an. Er riet dem Nachwuchs-Talent vor allem geduldig zu sein. "Wenn du einen Traum hast, musst du bereit sein, jede einzelne Stunde des Tages daran zu arbeiten. Du kommst nicht darum herum, eine schwere Zeit zu haben", erklärte er.

Mena Massoud, Mai 2019Bieber, Tamara / Actionpress
Mena Massoud, Mai 2019
Mena Massoud und Will Smith, Mai 2019JOR/Capital Pictures / MEGA
Mena Massoud und Will Smith, Mai 2019
Mena Massoud und Will Smith, Juni 2019Instagram / menamassoud
Mena Massoud und Will Smith, Juni 2019
Denkt ihr, Mena wird in Zukunft weiterhin zu keinem Vorsprechen mehr eingeladen?1282 Stimmen
376
Ja, vielleicht wird es keine Rollen mehr geben, die zu ihm passen.
906
Nein, ich glaube, wenn er weiterhin hart arbeitet, wird sich seine Geduld auszahlen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de