Ben Zucker spricht ehrlich über seine Vergangenheit! Heute ist der Mecklenburg-Vorpommer nicht mehr aus der deutschen Musiklandschaft wegzudenken: Seine Alben erreichen Goldstatus, er füllt riesige Hallen und tritt mit deutschen Superstars wie Helene Fischer (35) oder internationalen Größen wie Bonnie Tyler auf. Doch das war nicht immer so. Vor seinem musikalischen Durchbruch hatte der heute 36-Jährige regelmäßig Geldsorgen – dieser Umstand brachte ihn 2010 sogar ins Gefängnis!

Aber wie kam es dazu? Das erzählte er diese Woche gegenüber Bild: "Nach einer Prügelei bekam ich einen Strafbefehl wegen Körperverletzung über 2.400 Euro. Die konnte ich nicht bezahlen und musste acht Tage in den Knast. Den Rest der Strafe durfte ich mit Sozialstunden ableisten." Bens Mutter wollte ihren Sohn vor dieser Erfahrung schützen und ihm Geld leihen, doch der Musiker lehnte ihre Hilfe ab: "Da muss ich jetzt durch" – habe er seiner Mama damals dazu gesagt.

Diese Zeit war nicht leicht für die 57-Jährige: "Wir haben dann seinen Koffer gepackt und ich habe ihn zum Gefängnis gefahren. Ben ist dann durch das große Tor gegangen, um die Haft anzutreten. Das bricht dir als Mutter das Herz", erinnerte sie sich. Heute sei sie froh, dass ihr Sohnemann doch noch seinen Weg gegangen und glücklich mit seinem Leben sei.

Ben Zucker beim Oktoberfest in Kemnitz
Matthias Wehnert / ActionPress
Ben Zucker beim Oktoberfest in Kemnitz
Ben Zucker, Musiker
Getty Images
Ben Zucker, Musiker
Ben Zucker in Dortmund, Oktober 2017
Getty Images
Ben Zucker in Dortmund, Oktober 2017
Wie findet ihr es, dass Ben so offen über dieses Kapitel spricht?787 Stimmen
643
Gut, vielleicht kann er anderen damit helfen!
144
Mutig, ich hätte mich das nicht getraut!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de