Zeigt 6ix9ine (23) etwa Reue? Seit Oktober 2018 sitzt der US-Rapper bereits im Gefängnis. Neben illegalem Waffenbesitz wird Daniel Hernandez, wie der Musiker mit bürgerlichem Namen heißt, auch die Beteiligung an einem bewaffneten Raubüberfall vorgeworfen. Sollte er in allen Anklagepunkten schuldig gesprochen werden, drohen ihm bis zu 47 Jahre Gefängnis. Nach über einem Jahr Untersuchungshaft scheint Takeshi69, wie der Rapper auch genannt wird, nun offenbar einsichtig zu werden, denn er entschuldigte sich jetzt bei seinen Opfern.

Die Zeit hinter Gittern stimmte 6ix9ine wohl nachdenklich, denn er schrieb dem Richter in New York einen Reuebrief und bittet darin um Vergebung. "Kein Vorwand, keine Rechtfertigung und keine Entschuldigung könnten in dieser Welt gut genug sein, um mein Verbrechen zu erklären", gab er offen zu in dem Schreiben, das von der New York Post nun ins Netz gestellt wurde. Er habe seine Zeit im Gefängnis genutzt, um über die Rücksichtslosigkeit und Dummheit seiner Entscheidungen nachzudenken.

Um seine voraussichtliche Strafe zu lindern, ging der 23-Jährige vor ein paar Monaten einen Deal mit der Staatsanwaltschaft ein. Daniel packte dabei über einige Mitglieder seiner kriminellen Gang "Nine Trey Bloods" aus – und erhielt seitdem mehrere Morddrohungen aus dem Untergrund. Ab Mittwoch wird dem 23-Jährigen der Prozess gemacht.

Rapper 6ix9ine, Oktober 2018
ActionPress/MediaPunch
Rapper 6ix9ine, Oktober 2018
Rapper Tekashi69 während einer Gerichtsverhandlung im Oktober 2018
Splash News
Rapper Tekashi69 während einer Gerichtsverhandlung im Oktober 2018
Rapper 6ix9ine im September 2018
Splash News
Rapper 6ix9ine im September 2018
Glaubt ihr, dass Rapper 6ix9ine freigesprochen wird?211 Stimmen
47
Das könnte ich mir nach seiner Aussage gut vorstellen.
164
Nein, das glaube ich nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de