Jennifer Farley (33) macht eine schwere Zeit durch. Im September 2018 reichte die Jersey Shore-Darstellerin nach drei Jahren Ehe mit Roger Mathews die Scheidung ein. Nur wenige Monate später wurde bei dem gemeinsamen Sohn Greyson Autismus festgestellt, nachdem Jenni verriet, dass der damals Zweijährige noch nicht sprechen kann. Jetzt offenbarte JWoww ihren Fans, dass ihr Kind auch an einer Zwangsstörung leidet.

"In letzter Zeit hat Greyson Zwangsstörungen. Ich bin mir nicht sicher, ob sie mit seinem Autismus zusammenhängen oder es sich nur überschneidet", schrieb die Mutter auf Instagram zu einem Bild mit ihrem Sohn, das ihn schlafend zeigt. Das Nationale Institut für Psychische Gesundheit definiert Zwangsstörungen als eine häufige, chronische und lang anhaltende Störung, bei der eine Person unkontrollierbare und wiederkehrende Verhaltensweisen aufweist und diese unter Zwang immer wieder wiederholen muss.

Als seine Mutter sei es ihre Aufgabe, ihren Sohn von diesen Gewohnheiten zu befreien, bevor es ihn sozial einschränkt. Daher mache Jenni viele Sachen bewusst nicht so, wie Greyson es will. "Jedes Mal bricht es mir das Herz, aber ich gebe nicht nach", erklärte der Reality-Star auf Social Media.

Roger Mathews und Jenni "Jwoww" Farley
Getty Images
Roger Mathews und Jenni "Jwoww" Farley
Jenni Farley und ihr Sohn Greyson
Instagram / jwoww
Jenni Farley und ihr Sohn Greyson
Jennifer Farley, "Jersey Shore"-Darstellerin
Getty Images
Jennifer Farley, "Jersey Shore"-Darstellerin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de