Caroline Flack (40) macht schon wieder Negativ-Schlagzeilen! Die Ex-Freundin von Prinz Harry (35) und Andrew Brady sorgte erst Mitte Dezember für Aufsehen: Auf ihrem Anwesen in dem Londoner Stadtteil Islington kam es zu einem Polizeieinsatz. Die Moderatorin soll demnach wegen eines gewalttätigen Angriffs – vermutlich auf ihren aktuellen Freund Lewis Burton (27) – festgenommen worden sein. Doch nicht nur mit diesem Zwischenfall stört Caroline die Ruhe in ihrer Nachbarschaft!

Der ehemalige Nachbar der 40-Jährigen, Jake Scott, beschreibt sie im Interview mit The Sun als "Nachbarin aus der Hölle". "Wir haben sie regelmäßig mit Andrew streiten gehört und dann hat sie unter der Woche zwischen Mitternacht und 5 Uhr morgens Partys geschmissen, wenn wir am nächsten Tag zur Arbeit mussten." Die Blondine sei total egoistisch, nehme keine Rücksicht auf die anderen Mieter. "Sie hat sich nie persönlich entschuldigt und einmal sogar ihre Mutter geschickt, um uns zu sagen, dass wir ihr nicht mehr wegen des Lärms texten sollen", erklärt der 28-Jährige weiter.

In einem Gespräch mit Cosmopolitan hatte Caroline im Juli selbst eingestanden, eine schreckliche Nachbarin zu sein. "Wir sind nach einer durchzechten Nacht alle zu mir gegangen und machten Musik an und tanzten herum, bis die Nachbarn sich beschwerten. Dann haben wir zu Karaoke gewechselt, bis sie sich wieder beschwert haben", hatte sie damals erzählt.

Caroline Flack im Oktober 2019
Instagram / carolineflack
Caroline Flack im Oktober 2019
Lewis Burton und Caroline Flack
Instagram / carolineflack
Lewis Burton und Caroline Flack
Caroline Flack 2019 in New York
IMP Features
Caroline Flack 2019 in New York
Hättet ihr mit so einem Interview gerechnet?226 Stimmen
176
Ja, Caroline hat es ja schon selbst zugegeben.
50
Nein, ich bin echt überrascht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de