Herzogin Meghan (38) und Prinz Harry (35) hatten prominente Hilfe bei der Urlaubsplanung! Nach einem durchaus turbulenten Jahr, genossen die Mitglieder der britischen Königsfamilie eine besondere Auszeit in Kanada. Die Weihnachtsferien verbrachte das Paar mit seinem sieben Monate alten Sohn Archie Harrison und Meghans Mutter Doria auf einem privaten Anwesen. Bei der Organisation des Trips in die alte Heimat der ehemaligen Suits-Darstellerin, hatten die Royals allerdings Rat und Unterstützung von einem Einheimischen – und der ist kein Unbekannter!

Musikproduzent David Foster (70) half dem Herzogpaar und ihrem Anhang bei der Reiseplanung und Unterbringung. Wie Daily Mail berichtete, soll der Kontakt durch eine alte Freundschaft zustande gekommen sein: Davids Ehefrau, die ehemalige Schauspielerin Katharine McPhee (35), war jahrelang Meghans Schulkameradin. "Ich fühle mich geehrt, dass ich Meghan hier helfen konnte, weil ich Kanadier bin und wir sind ein Commonwealth-Land", erklärte der mehrfache Grammy-Preisträger stolz.

Der 70-Jährige und seine Gattin stellten den Royals ihr luxuriöses Herrenhaus auf Vancouver Island zur Verfügung. Der Wert der Immobilie: Rund 13 Millionen Euro. Mit acht Schlafzimmern und einem herrlichen Blick aufs Wasser, gab es genügend Platz für die Gäste und ihre Entspannung.

David Foster und Katharine McPhee im Mai 2018
Getty Images
David Foster und Katharine McPhee im Mai 2018
David Foster im April 2018
Getty Images
David Foster im April 2018
Doria Ragland mit Herzogin Meghan und Prinz Harry, September 2018
MEGA
Doria Ragland mit Herzogin Meghan und Prinz Harry, September 2018
Hättet ihr gedacht, dass David die Reise geplant hat?240 Stimmen
188
Nein, das überrascht mich jetzt total!
52
Klar, die beiden Frauen der Paare sind ja gute Freundinnen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de