2011 kam der letzte Teil der Harry Potter-Saga in die Kinos. Seitdem wurde das Universum rund um den Jungen, der überlebte, weiter ausgebaut. Freizeitparks, Merchandise, ein Musical und sogar eine neue Filmreihe helfen, den Zauberer mit der Blitznarbe weiterleben zu lassen. Manch einem Schauspieler aus dem Franchise hatte aber nicht so ein Glück und seine Rolle in den Blockbustern ist in Vergessenheit geraten. Wenn man ihren Lebenslauf genau studiert, stellt man heute allerdings fest, dass sie auch bei"Harry Potter" mitgewirkt haben.

Fast unerkennbar ist Schauspiel-Hochkaräterin Emma Thompson in ihrer Rolle als Sybill Trelawney. Als wunderliche Professorin für Wahrsagen versuchte sie den Hogwarts-Schülern beizubringen, ihr drittes Auge zu benutzen. Muggel kennen sie indessen eher aus Filmen wie "Tatsächlich... Liebe" oder "Last Christmas".

Ihren Schauspiel-Kollegen Alfred Enoch (31) haben die Fans hingegen auf der Leinwand in seiner Rolle als Dean Thomas aufwachsen sehen. Inzwischen hat er den Sprung ins amerikanische Fernsehen geschafft zu Serien wie How to get away with murder. Fun Fact: In allen acht "Harry Potter"-Filmen hat er weniger als acht Sätze. Er hat also mehr Text in der ersten Episode seiner Serie, als in allen acht Filmen zusammen.

Hero Fiennes-Tiffin (22) spielt den jungen Tom Riddle in "Harry Potter und der Halbblutprinz". Diese Rolle kommt auch nicht von ungefähr. Denn wer genau gelesen hat, dem dürfte der Name Fiennes aufgefallen sein, wie in Ralph Fiennes (57). Er ist nämlich sein Onkel und mimt die ältere Version von dem, dessen Name nicht genannt wird. Heute kennt man Hero dagegen eher aus seiner eigenen Bestseller-Adaption After.

Wie es der Zufall so will, haben die nächsten beiden Hogwarts-Alumni Natalia Tena alias Nymphadora Tonks und Freddie Stroma (33) aka Cormac McLaggen nicht nur "Harry Potter"-Rollen in ihrer Vita. Sie mimen nämlich auch Charaktere aus einem anderen Fantasy-Epos: Game of Thrones.

Zusätzlich zu diesen fünf Stars gibt es auch noch eine Riege an Hollywood-Größen, die inzwischen mit Oscars oder ähnlichen Preisen ausgezeichnet wurden. Mit ihren Rollen bei den Erzählungen rund um den Zauberlehrling haben sie ihren Karrieren neuen Auftrieb gegeben. Dazu zählen mitunter Helena Bonham Carter (53), Gary Oldman (61) oder auch der heute vor vier Jahren verstorbene Alan Rickman (✝69), der den verhassten Professor Snape gespielt hat. Notiz am Rande: Auch er war in "Tatsächlich... Liebe" mit Emma Thompson zu sehen. Womit sich der Kreis wieder geschlossen hätte.

Emma Thompson bei der UK-Premiere von "Last Christmas" im November 2019Splash News
Emma Thompson bei der UK-Premiere von "Last Christmas" im November 2019
Alfred Enoch bei den Olivier Awards 2018 in LondonSplash News
Alfred Enoch bei den Olivier Awards 2018 in London
Hero Fiennes-Tiffin bei der "After"-Premiere in Milan im März 2019Splash News
Hero Fiennes-Tiffin bei der "After"-Premiere in Milan im März 2019
Freddie Stroma auf dem Empire State Building in NYC im März 2017Splash News
Freddie Stroma auf dem Empire State Building in NYC im März 2017
Natalia Tena im Apple Store in NYC im Juli 2015Splash News
Natalia Tena im Apple Store in NYC im Juli 2015
Helena Bonham Carter als Bellatrix Lestrange in "Harry Potter und der Halbblutprinz"Supplied by WENN.com
Helena Bonham Carter als Bellatrix Lestrange in "Harry Potter und der Halbblutprinz"
Erkennt ihr diese "Harry Potter"-Alumni noch?1036 Stimmen
905
Was für eine Frage. Natürlich, das weiß doch jeder waschechte Fan.
131
Wow, das war mir nicht mehr bewusst!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de